Veranstaltungen September 2017

Konzertreihe “Jazz for the People”

Jazz for the People m Hermann 1

MI 6. September 2017, 20 Uhr
Konzertreihe “Jazz for the People”
Jeden Mittwoch!

Jean-Yves Braun (Gitarre und Bass)
Hermann Heidenreich (Schlagzeug)
Marc Brenken (Klavier)
und Gäste…
Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.
Einlass ab 19:30 Uhr, Konzertdauer ca. 60 Minuten.
Barrierefreier Zugang!!!

Unsere Konzertreihe “Jazz for the People” macht zurzeit Sommerpause.
Erster Termin nach der Sommerpause wird voraussichtlich Mittwoch, der 06.09.2017 sein, ab da wird es dann wieder jeden Mittwoch um 20 Uhr Konzerte der Reihe im Katakomben-Theater in Rüttenscheid geben.

About Aphrodite

AboutAphrodite

FR 15. September 2017, 20 Uhr
About Aphrodite
Gilda Razani theremin / saxophone/ live electronic
Hans Wanning  piano /keyboards/ live electronic
About Aphrodite//Membran Music
About Aphrodite begibt sich mit hypnotischen Drones, sanften  Athmosphären, deepen Beats und cineastischen Soundscapes auf eine euphorisierene und energiegeladene Klangreise durch die große Sinfonie der Welt, und der Himmel ist deep, dark, heavy and sweet!
Festivals: Fusionfestival (DE) , Les Digitales (CH),  Spirit of the Woodstockfestival (IT), Jazz Province ( RU), Skandaloes Festival ( DE), Klangtherapie Festival (DE).
Recordings:  2014  Ocean Lily und 2015  Faktor X released bei  Aztek Electronic Music in Melbourne/Australien.
www.aboutaphrodite.de
Eintritt: VVK 15/10 Euro; AK 17/12 Euro
Kartenreservierung

Shinkarenko Jazz 4N

Shinkarenko20

FR 22. September 2017, 20 Uhr
Shinkarenko Jazz 4N
Der Bassist Leonid Shinkarenko zählt zu den profiliertesten Jazzmusikern Litauens. Gemeinsam mit dem Saxofonisten und Keyboarder Vytautas Labutis sowie dem Schlagzeuger Arvydas Jofė, zwei weiteren klangvollen Namen des litauischen Jazz, betrieb er bis 2004 das renommierte „Lithuanian Jazz Trio“.
Jetzt sind Teile der Band als „Shinkarenko Jazz 4N“ zurück. Schlagzeuger Linas Buda ersetzt Arvydas Jofė. Buda ist nicht nur Mitglied in der international erfolgreichen Fusion-Jazz-Band von Keyboarder Dainius Pulauskas; er trommelte auch bei der populären litauischen Art-Rock-Band „Antis“, die in den 1980ern nicht nur in der ehemaligen Sowjetunion und in Europa erfolgreich war, sondern sogar in den USA tourte.
Neu dabei ist auch Saxofonist Jan Maksimovich, Fixstern einer jüngeren Generation erstklassiger litauischer Jazzmusiker. Erstmals kommt dieses Quartett mit seinem groovenden, elektroakustischen Jazz nach Deutschland.
Da das letzte gemeinsame Album des „Lithuanian Jazz Trio“ den Titel „To be continued“ trug und sich die Beteiligten somit versprochen hatten, irgendwann weiterzumachen, war es nur eine Frage der Zeit. Mehr als eine Dekade hat es allerdings gedauert, nun ist es soweit. „Und wir haben den Wunsch, ein wenig anders zu spielen. Mit größerer Freiheit für Improvisation und Ausdruck“, erklärt Bandleader Leonid Shinkarenko.
Line-Up:
- Leonid Shikarenko (E-Bass)
- Vytautas Labutis (Saxofon, Keyboards)
- Jan Maksimovich (Saxofon)
- Linas Buda (Schlagzeug)
Eintritt: VVK 12/10 Euro; AK 14/12 Euro
Kartenreservierung

Tripel-Konzert „Pop/Rock/Jazz – Vokal“

Voices inTakt Kopie

SA 23. September 2017, 19 Uhr
Tripel-Konzert „Pop/Rock/Jazz – Vokal“
Spaß hoch drei verspricht das Tripel-Konzert „Pop/Rock/Jazz – Vokal“ am 23. September 2017.
Der Essener Chor Voices InTakt hat die Chöre Sing and Swing aus Worms-Rheindürkheim und den Jazz- und Popchor Meerbusch zu einem Tripelkonzert eingeladen. Hier wird Chormusik von Staub befreit. Und geswingt, gejazzt und gegroovt, was das Zeug hält!

Voices InTakt
Die 20 SängerInnen der Voices InTakt aus Essen präsentieren moderne Arrangements aus Pop und Jazz – überwiegend klavierbegleitet, zum Teil auch a cappella. Dabei halten die „Voices“ die Balance zwischen musikalischen Anspruch und lockerer, abwechslungsreicher Unterhaltung des Publikums.

Sing and Swing – Pop- und Gospelchor
Movin’ – Groovin’ – S(w)ingin’ ist das Motto des Pop- und Gospelchors „Sing and Swing“ aus Worms-Rheindürkheim. Der 30 SängerInnen starke Chor bietet ein abwechslungsreiches Repertoire von Balladen über Gospels und Musicals bis hin zu aktuellen Popsongs – verbunden mit lebendigen Choreografien und ergänzt durch gute Laune.

Jazz- und Popchor Meerbusch
Der Jazz- und Popchor Meerbusch unternimmt mit dem Publikum in seinem Programm eine musikalische Reise in die Welt anspruchsvoller Harmonien und interessanter Rhythmen. Mit frisch arrangierten Popsongs der 1960er Jahre, jazzigen A-Cappella-Stücken aus den Neunzigern und Highlights der aktuellen deutschen Vokalmusik bietet der etwa 30 Stimmen starke Chor eine bunte und abwechslungsreiche Mischung mit überraschenden Tönen und fetzigen Grooves.
Eintritt: VVK 12/6 Euro, AK 15/8 Euro

Martin Herzberg – Atmosphärische New Classic mit Persönlichkeit und Gefühl

Martin-Herzberg

FR 24. September 2017, 20 Uhr
Martin Herzberg
Atmosphärische New Classic mit Persönlichkeit und Gefühl
Martin macht bewegende Klaviermusik zum Davonträumen, Nachdenken und sich Dahintreiben lassen. Beeinflusst wurde er von Komponisten wie Ludovico Einaudi oder Yann Tiersen, die mit ihrer Filmmusik zu „Ziemlich Beste Freunde“ und „Die Fabelhafte Welt der Amelie“ ein breites Publikum für diese besondere Art der Klaviermusik begeistern konnten. Martin kreiert seine ganz eigene Note, indem bewegende Piano-New Classic mit eingängig-emotionalen Motiven verschmilzt. Auch deutscher Gesang findet bei ihm einen Platz, wenn der Raum gegeben ist. Die Herzberg-Musik braucht keinen Film, um zu berühren. Sie klingt wie der Soundtrack zum eigenen Leben.

Bekannt wurde Martin Herzberg durch „die richtigen Entscheidungen für die richtigen Menschen“, wie er sagt. Er studierte Musikwissenschaft in Berlin und promovierte zum Thema „Musiker im Wettbewerb um Aufmerksamkeit im Internet“. Anschließend setzte er das Gelernte in die Tat um. Mithilfe seiner besten Freunde und Kollegen entwickelte er Ideen, um seine Musik auf die Bühnen dieser Welt zu bringen. Er engagierte eine Konzertmanagerin und lässt sich bis heute von befreundeten Gastmusikern an Cello und Saxophon unterstützen. Zusammen mit seinem Buddelkastenfreund und Kameramann dreht Martin Musikvideos, die ins Herz gehen. Nach nur drei Jahren hatte er bereits über 10 Millionen Plays auf YouTube, 26.000 Facebookfans und die Möglichkeit, in ganz Deutschland Konzertsäle zu füllen.

Die Reise geht weiter und weiter: Nach den ersten Konzerten in der Schweiz, Italien und in Österreich, hat er 2018 die Möglichkeit seine erste Tour in Schweden zu spielen. Im Winter 2017 wird er zudem sein viertes Album „Liebe und Tasten“ veröffentlichen, das in den Babelsberg-Studios mit Streicher-Ensemble aufgenommen wird. Als absolutes Highlight steht zudem ein weiteres Konzert im schönsten Saal seiner Heimatstadt an: der Philharmonie Berlin. Im Februar 2016 war das erste Philharmonie-Herzberg-Konzert bereits restlos ausverkauft. Mit dabei sind weiterhin all jene, die Martin von Anfang an begleitet haben. Diese traumhaften Bedingungen an traumhaften Orten lassen die Herzberg-Musik auch lange nach dem Konzertende noch weiterklingen.
Eintritt: 26,90 (normal) und 21,90 (ermäßigt)
Kartenreservierung

Martins schönste Musikvideos:
I Have Seen Your Soul: http://www.youtube.com/watch?v=ZxewICR8yr8
Go Fly Forever: http://www.youtube.com/watch?v=sIamTrTOsyo
Sonne: http://www.youtube.com/watch?v=mp1Ya3-hqQ0

Martin Herzberg im Netz:
Youtube: http://www.youtube.com/LiederDerNacht
Facebook: http://www.facebook.com/martinherzberg
Homepage: http://www.martinherzberg.com

Martin Herzberg – Live in Concert:
https://www.youtube.com/watch?v=9H5gm97fBbA