Veranstaltungen November 2017

Klassisch.Unterirdisch. “All that Jazz!” Duo BalKan, in residence feat. Max Klaas (percussion)

3.11.2017

FR 03. November 2017, 20 Uhr
Klassisch.Unterirdisch.
“All that Jazz!”
Duo BalKan, in residence feat. Max Klaas (percussion)
„1001 Nächte in Harem“ und “Porgy and Bess“?
Fazil Say, George Antheil, G.Gershwin und mehr…
Duo BalKan
Das Duo BalKan besteht aus Önder Baloğlu an der Violine und Çağdaş Özkan am Klavier.
2014 von Önder Baloğlu gegründet tritt es nicht immer alleine auf, sondern kooperiert mit Gastmusikerinnen und Musikern. Für die Konzerte als “ensemble in residence” beim Klassisch.Unterirdisch. haben Baloğlu und Özkan ganz spezielle Ideen entwickelt und bringen zwei besondere Gastkünstler mit.
Für das Programm “All that Jazz!” am 3. November trifft Duo BalKan das Ausnahme-Talent und Multi-Percussionisten Max Klaas für ein experimentelles Jazz-Programm.
Zu dem Session gehört Fazıl Says wichtigstes Stück für Violine “1001 Nächte in Harem” in einer Fassung für Violine-Klavier-Percussion, eine Auswahl aus G.Gershwins Porgy and Bess in einer Bearbeitung von J. Heifetz und vom unterschätzten amerikanischen Komponisten George Antheil.
Eintritt: VVK 15/12; AK 17/14 Euro
Kartenreservierung

Klassisch.Unterirdisch.
Das Underground-Festival der Klassik im Katakomben-Theater
Die Idee für Klassisch.Unterirdisch ist die verborgene Seite der Klassik, jene, die nicht im Establishment der Philharmonien gastiert, nicht von großen Symphonieorchestern gespielt wird, sondern die menschliche Seite der Klassik darstellt. Den Humor von Komponisten, ihre Experimente und Etuden aus einer Laune heraus, Verliebtheiten und Lieblingsthemen, die sie bewegten, die sie aber nicht in ihre offiziellen Partituren einfließen ließen. Oder gerade eben doch dort feinsinnig einsponnen!
Klassisch.Unterirdisch greift die Vitalität der Klassik auf, wo ernste Musik verspielt ist, humorvoll und experimentell, wo sie die Formgebundenheit verlässt, die Fesseln löst oder lockert und zeigt, dass hohe Kunst der ernsten Musik neben ihren Hauptströmungen auch Adern und Äderchen hat, in denen Freude fließt, Liebeskummer oder Sehnsucht.
Mit großer Sachkenntnis und mit großem musikalischen Verstand wie Können an der Violine präsentiert Önder Baloğlu, seines Zeichens Konzertmeister bei den Duisburger Philharmonikern (Deutsche Oper am Rhein) und Dozent an der Folkwang Universität der Künste Essen diese ungewöhnliche musikalische Reihe im Katakomben-Theater, das sich als Zentrum und Drehscheibe für Weltmusik und Jazz versteht.
Es ist ein großes Anliegen des Leiters des Katakomben-Theaters Kazım Çalışgan immer wieder den musikalischen Dialog zu suchen, sei es mit dem Konzept der Transaesthetics-Experimente im Bereich Orientaljazz und Weltmusik, sei es im Bereich der freiimprovisierten Musik in Verbindung zum Tanz und zur Theaterperformance, sei es im Spannungsverhältnis zu komponierter Musik. So organisierte er auch Konzerte, in denen der Vertreter der komponierten klassischen Musik Önder Baloğlu mit Vertretern anderer Musikgattungen zusammenkam, um einzigartige musikalische Ereignisse und Hörerlebnisse zu generieren.
In diesem Kontext ist auch Klassisch.Unterirdisch zu sehen, eine Reihe, die das Unbekannte und Latente der klassischen Musik offenbart.

Afro Party mit Live Musik von Saf Sap – Nago Koité und seinen Brüdern

4.11.2017

Sa. 4. November ab 20 Uhr
Afro Party mit Live Musik von Saf Sap – Nago Koité und seinen Brüdern
Lasst uns gemeinsam Feiern…tanzen, essen, trinken, die Sonne zum Drehen bringen!
Ein traditioneller afrikanischer Abend mit Tanz, Gesang, Trommeln, Kora, afrikanischer Flöte und landestypischem leckeren Essen.Die Konzerte von ” Saf Sap mit Nago Koité” sind legendär.Die Griots verkörpern die Lebensfreude und den musikalisch-tänzerischen Reichtum West- Afrikas.
Die leidenschaftlichen Gesänge und der Puls der Trommel, die packenden Rhythmen und Klänge, fordern geradezu Bewegung, Energie und Freude heraus, wirken mitreißend auf das Publikum … da bleibt garantiert keiner ruhig stehen – lasst uns gemeinsam Feiern…tanzen essen trinken!
Abendkasse: Beitrag 15,- € incl. Essen
Reservierung mit Essen Vorbestellung ist erforderlich: 0201-430 46 72 / 0208-74069801
Tanz Workshop mit Nago für alle vom 3.- 5. November in Essen. INFO: 0208-74069801

Samadhyana-Company

Manzil-Artikelfoto

Manzil

05. November 2017 | 20 Uhr

Das Katakomben-Theater freut sich, eine hochwertige und künstlerisch wundervolle faszinierende wie mitreißende Produktion des talentierten und engagierten jungen Tanztheater-Ensembles von Danilo Cardoso präsentieren zu dürfen. Die neue Produktion Manzil nach Juventus und Senectus, “Good bye, we’ll come back, how are you?”; “Die großartige Kleinigkeit der Zeit, Begegnungen und die Metamorphose der Reife”, im Rahmen des vom Ministerium für Kultur uns Wissenschaft geförderten Projektes Katakomben als Drehscheibe für Weltmusik und künstlerische Avantgarde macht sich auf die Suche nach Seelenzuständen in heutiger Zeit. Was passiert mit dem Menschen als solchen in der globalisierten Welt, die vielen aus den Fugen geraten zu sein scheint. Äußerst phantasievoll wie emotional mitreißend loten die Choreographin und Tänzerin Ching-Mei Huang und ihr Kollege und Partner Danilo Cardoso und der Musiker Marco Girardin Ausdrucks- und Darstellungsmöglichkeiten aus. Wer die Aufführungen zuvor gesehen hat, weiß, dass die Künstlerinnen und Künstler der Samadhyana-Company nicht auf rationalistische Symbolik der Bewegungsformen setzen, was bei der Bedeutungssuche auf Seiten des Publikums mitunter langweilig und anstrengend werden kann, sondern auf tiefe Emotionalität, die mitreißt und in Bewegung und Spiel im Raum mit Körper und Stimme fasziniert und beeindruckt.

Choreographie: Danilo Cardoso und ChingMei Huang
Musik: Marco Girardin
FOTO: Joerg Bruecker Dauer: 40 Min
Geschichten eines autorenlosen Buches, die von dem Klang der Wiegenlieder, von dem Gefühl der Sicherheit und dem umhüllenden Wärme einer Gebärmutter erzählen. “Manzil” ist das Wort Für “Haus” im Arabischen und der Titel der neuen Produktion der Samadhyana Company. Ein Stück über die Suche nach gemeinsamen Gefühlen, mit welchem sich jeder Mensch unabhängig von der eigenen Kultur oder Religion identifizieren kann.

Gefördert vom

Eintritt: 15€/ erm. 10€

Krisenstaat Türkei: Erdoğan und das Ende der Demokratie am Bosporus Hasnain Kazim liest und diskutiert.

Hasnain Kazim

MI 8. November 2017, 20 Uhr
Krisenstaat Türkei: Erdoğan und das Ende der Demokratie am Bosporus
Hasnain Kazim liest und diskutiert.
Im Rahmen der Reihe „Über Leben! Von der Hoffnung auf Zukunft“ präsentiert das Literaturbüro Ruhr in Kooperation mit dem Katakomben-Theater und dem Festival Literatürk:
Die Türkei galt einmal als Land der Hoffnung: Ein Land, das West und Ost vereint, das islamisch ist und zugleich demokratisch, das Vorbild sein kann für seine Nachbarländer. Heute ist die Türkei ein Krisenstaat, in dem die Demokratie gleich von mehreren Seiten unter Druck gerät. Nicht erst seit dem Putschversuch im Juli 2016 sieht sich das Land von inneren und äußeren Feinden bedroht. Der Konflikt mit den Kurden flammt neu auf, islamistischer Terror greift um sich (jenseits der Grenze in Syrien und im eigenen Land) und Präsident Recep Tayyip Erdoğan lässt Andersgläubige und Andersdenkende immer rücksichtsloser verfolgen. SPIEGEL-Korrespondent Hasnain Kazim zeigt, wie brenzlig die Situation am Bosporus ist: Durch die doppelte Gefahr aus wachsendem Autoritarismus und zunehmenden Extremismus gerät nicht nur die Demokratie in der Türkei unter Druck – auch für Deutschland und Europa entstehen neue Gefahren.
Hasnain Kazim, 1974 als Sohn indisch-pakistanischer Einwanderer in Oldenburg geboren, schreibt seit 2004 für SPIEGEL ONLINE und den SPIEGEL. Seit 2009 lebt er als Korrespondent im Ausland u. a. in Islamabad, Istanbul und derzeit in Wien. Bei allem politischen und religiösen Extremismus, dem er bei seiner Arbeit begegnet, versucht er, auch das Schöne und Alltägliche zu beschreiben. Für seine Berichterstattung wurde er als ›Politikjournalist des Jahres‹ geehrt und mit dem CNN Journalist Award ausgezeichnet. Zuletzt veröffentlichte er unter dem Titel ›Plötzlich Pakistan‹ seine Erfahrungen als Auslandskorrespondent.
Eintritt: 7/9 € (Vorverkauf/Abendkasse)
Kartenreservierung

MUSICAL NIGHT 2017 – (Premiere)

musical2017

FR 10. November, 20 Uhr
SA 11. November, 20 Uhr
SO 12. November / 15 Uhr
MUSICAL NIGHT 2017 – (Premiere)
Das Ruhrpottpourie Ensemble entführt Sie in die bunte und phantasievolle Welt der Musicals Schon zum 17. Mal nimmt das Ruhrpottpourie Ensemble (RPE) mit der MUSICAL NIGHT sein Publikum mit auf eine musikalische Reise.
Seit seiner Gründung im Jahr 2000 besticht das RPE mit dem bunten Mix aus bekannten Musicals und aufwändigen Show-Acts. Seitdem stieß das jährlich wechselnde Programm beim Publikum auf großen Zuspruch.
Traditionelle, sowie neue Musical-Highlights, Evergreens und Pop-Songs, die im Ohr bleiben, kamen in den verschiedensten Ecken NRWs an.
Dieses Jahr präsentieren die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen des Ruhrpottpourie Ensembles die MUSICAL NIGHT erstmals in Essen.
Highlights wie Les Misèrables, König der Löwen, Grease, Mozart! (Bild), Wicked, Queen, u.v.m. bilden dabei Haltestellen in der bunten und phantasievollen Welt der Musicals.
Abgerundet durch aufwändige Kostüme und detailreiche Requisiten, garantieren Live-Gesang und große Tanznummern beste Unterhaltung für die ganze Familie.
Tickets für die MUSICAL NIGHT 2017 im Katakomben Theater sind ab dem 1. September 2017 in den Leserläden der WAZ u.a. in Essen (Kornmarkt 4, Tel. 0800/6060760) erhältlich.
Zusätzliche Informationen finden Sie unter www.ruhrpottpourie.org

ESTARABIM – DÜNDEN BUGÜNE

esterabimnov2017

SA 11. Noveber 2017, ab 23 Uhr
ESTARABIM
DÜNDEN BUGÜNE EN IYI TÜRKCE POP / ROCK
Samimi ve seviyeli ortamda keyifli eglenceli Parti. Sagdan soldan Estarabim.
Sizleri bu güzel gecede Essen’de kültürel etkinlikllerin ve güzel eglencelerin adresi Katakomben Tiyatrosunda agirlamaktan mutluluk duyuyoruz.
Essen ve cevresinde yeni bir müzik akimi ve tarz ile seviyeli kaliteli bir ortami sizlere sunmayi amacliyoruz.
Türkce Anadolu Rock, Pyschdellic, 45lik, 90lar ve günümüzün en güzel Türkce Pop, Latin, House ve Black müzik tarzlarini sizlerle bulusturuyouz.
Giris Saati: 23:00
Giris ücreti: 10 Euro
Estarabim ekibi olarak sizleri aramizdan görmek mutluluk duyariz.

“Orient trifft Jazz” eine Kooperation der WDR-Jazzpreisträger JugendJazzOrchester NRW & Transorient Orchestra

17.11.2017

FR 17. November 2017, 20 Uhr
“Orient trifft Jazz”
eine Kooperation der WDR-Jazzpreisträger
JugendJazzOrchester NRW
& Transorient Orchestra
Dieses Konzert präsentiert die Zusammenarbeit zweier Klangkörper, die beide für ihr langjähriges und wegweisendes Schaffen ausgezeichnet wurden.
Das JugendJazzOrchester NRW (JJO NRW) erhielt 2013 den WDR-Jazzpreis in der Kategorie „Jazznachwuchs“ und das Transorient Orchestra 2017 in der Kategorie „Musikkulturen“.
Mit dieser Kooperation findet eine Begegnung zwischen westlichem Bigband-Jazz und nahöstlich-orientalischer Musik statt.
Die besten Nachwuchsjazzer des Landes NRW treffen auf Musiker und Musikerinnen verschiedener kultureller Herkunft, darunter aus der Türkei, aus dem Iran, aus Tunesien und Syrien.
Zur Besetzung gehören westliche Instrumente ebenso wie orientalische; gesungen wird in arabischer und türkischer Sprache.
Für diese Kooperation wurden von der NRW-Landesregierung eigens Kompositionsaufträge vergeben.
www.transorientorchestra.de
www.jjonrw.de

“The Griot Family Seck”

18.11.

SA 18. November 2017, 20 Uhr
“The Griot Family Seck”

wie schon seinem Onkel “Doudou N`diaye Rose”, ist es Pape Samory Seck eine Herzensangelegenheit zu zeigen, dass auch die afrikanischen Frauen musikalisch so einiges zu bieten haben.
In diesem Projekt spielt Pape mit seinen jüngeren Geschwistern, die alle von den gleichen Eltern abstammen. Alle Familienmitglieder sind in der Griotfamilie aufgewachsen und haben seit der Kindheit den Wunsch gemeinsam zu musizieren und ihre Kultur zu überbringen.
Dadurch, dass einige Familienmitglieder in Europa leben und international unterwegs sind, verbindet die Familie Tradition, Weltmusik, Trommeln, Gesang und Tanz.
Eine Kombination die überrascht und fasziniert.
Eintritt: VVK 15/12 Euro; AK 17/14 Euro

MOĞOLLAR – 50 Years Tour

mogollar

SO 19. November 2017, 20 Uhr
MOĞOLLAR – 50 Years Tour
Moğollar ist die legendere türkische Rockgruppe überhaupt!
Die Band wurde 1967 von fünf Studenten gegründet und entwickelte im Laufe der Zeit einen eigenen Stil, den sie »Anadolu Rock« (Anatolischer Rock) nannten: Rockmusik westlicher Prägung kombiniert mit türkischen Rhythmen, Harmonien und Instrumenten. 1976 brach die Gruppe auseinander; 20 Jahre später gab es eine Wiedervereinigung der Band, der heute die Musiker Cahit Berkay (Gesang, Gitarre, Bağlama, Cura), Taner Öngür (Bass-Gitarre), Kemal Küçükbakkal (Drums),Serhat Ersöz (Keyboard), Emrah Karaca (Gesang) angehören. Die Band war von Anfang an umwelt- und sozialpolitisch sehr engagiert  und ist hauptsächlich für ihre Filmmusik und Instrumentalstücke bekannt.
Sie schließen nun Ihren 50. Jubiläums-Tour im Katakomben Theater ab!
The band Mogollar are one of the founders of the Turkish music genre Anadolu Rock (Anatolian rock). This genre was the Turkish response to rock music for the rest of the 60′s. Mogollar put their stamp on Turkish (rock) music and still inspires musicians and bands today.

Mogollar spent most of their career abroad and won the Charles Cros Academy Award in 1971. The band worked with Cem Karaca, Bar Manço and Selda Bacan, but could not continue to make music through political conditions in the country in the 1970s.
After a petition, created by fans, the band started making music again in 1993 in a new formation. The new band members are keyboardist Serhat Ersöz, drummer Kemal Küçükbakkal and singer Emrah Karaca, the son of Cem Karaca.
Mogollar has been performing music for 50 years and has released 23 albums and 11 studio albums. The secret of their existence is their loyalty to principles and sincerity.
.
Eintritt: VVK 25 Euro; Abendkasse 30 Euro
Kartenreservierung

Thomas Borchert “BEFLÜGELTE WEIHNACHTEN“

24.11.2017

FR 24. November 2017, 20 Uhr
soul-made-music präsentiert:
Thomas Borchert “BEFLÜGELTE WEIHNACHTEN“
In seinem weihnachtlich-besinnlichen Konzertprogramm entstaubt Thomas Borchert deutsche Weihnachtslieder wie „Stille Nacht“, „Leise rieselt der Schnee“, oder „Oh Tannenbaum“ und lässt sie in wunderschönen Pop-, Jazz- und Soul- Versionen zeitgemäß erklingen.
Dazu gesellen sich eigene Songs, sowie berühmte Musical- und Pop-Balladen. Und vielleicht überrascht er Sie ja auch mit der einen oder anderen weihnachtlichen Improvisation…
Die CD „BEFLÜGELTE WEIHNACHTEN“ erscheint im Oktober 2017.
Über Thomas Borchert:
In Essen und Hamburg aufgewachsen, begann Thomas schon als Vierjähriger das Klavier für sich zu entdecken. Mit 12 Jahren komponierte er seinen ersten Song und trat mit 13 das erste Mal in einem Hamburger Musikclub auf. Bald darauf gründete er seine erste Band „Cakewalk“, mit der er sich im Laufe der nächsten Jahre einen Namen in der Hamburger Live-Szene machte und bei allen einschlägigen Bandwettbewerben (u.a. „NDR Hörfest“) den ersten Platz belegte.
Nach einem Studium an der „Stage School of Music, Dance & Drama“ spielte er bis heute unzählige Musical-Hauptrollen in ganz Europa. Der Broadway-Komponist Frank Wildhorn schrieb sogar eigens für ihn das Musical „Der Graf von Monte Christo“.
Neben seiner Musical-Karriere schrieb Thomas Borchert weiter Songs, gab Solo- Konzerte und produzierte 1999 sein erstes Album „The Best Of Goodbyes“ (unter dem Pseudonym Tom Reed). Bis heute nahm er drei weitere Alben und eine EP mit eigenen Songs auf; darunter auch „Mehr als jedes Wort“, das mit dem „Preis der deutschen Songpoeten“ ausgezeichnet wurde.
Die Veröffentlichung seines neuesten Album-Projekts „MIDLIFE“ ist März 2017.
Eintritt: 29.50 Euro
Kartenreservierung