LITERATURSPUR RUHR

24.2

SO 24. Februar, 19 Uhr
LITERATURSPUR RUHR

Mevlüt Asar und Roman Dell spiegeln die Ruhr-Region aus polykultureller Perspektive
Der deutsch-türkische Schriftsteller Mevlüt Asar (* 1951, Konya) sowie der russlanddeutsche Autor Roman Dell (* 1978, Schachty) richten im Rahmen des neuen Formats LITERATURSPUR RUHR den Fokus aus verschiedenen Blickwinkeln auf die Ruhr-Region: Im Spiegel unterschiedlicher Aspekte der Migration wird diese mit neuen Augen gesehen. Neben den „Träumen, Sehnsüchten und Enttäuschungen“ türkischer MigrantInnen wird die Gegend zwischen Rhein und Ruhr zudem aus russlanddeutscher Sicht betrachtet. Können die (zunächst) fremden Orte tatsächlich zur neuen Heimat werden oder bedeutet Interkulturalität zwangsläufig ein ewiges ‚Dazwischen‘? In ihren Werken versuchen die beiden seit mehreren Jahrzehnten im Ruhrgebiet lebenden Autoren Roman Dell (Gelsenkirchen) und Mevlüt Asar (Duisburg), sich möglichen Antworten auf diese Kernfrage zu nähern.
Eintritt: 12/8 Euro

Foto: Leisten interkulturelle Pionierarbeit und bauen Brücken zwischen den Kulturen: Roman Dell (links) und Mevlüt Asar(rechts). Fotos: Ulrich Schröder (Quelle:trailer-ruhr-Magazin).