Konzertreihe “Jazz for the People”

28.20.202ß

Mittwoch, 28. Oktober 2020, 20 Uhr
Jazz for the People
Jazz à la Flute: “Essenza”
„Isabelle Bodenseh und Lorenzo Petrocca bilden eines von wenigen Jazzensembles, denen man getrost das Prädikat ‘einzigartig’ verleihen kann. Sie schaffen aus Flöte und Gitarre ein Universum aus mannigfaltigen Klangfarben und Spielsituationen.“
(Marcus A. Woelfle, Bayerischer Rundfunk)
Die temperamentvolle Halbfranzösin Isabelle Bodenseh ist Dozentin für Jazzquerflöte an der Musikhochschule Frankfurt. Erfahrungen aus zahlreichen Projekten sowie aus Studienaufenthalten in Frankfurt, Los Angeles und Havanna lassen sie künstlerisch aus dem Vollen schöpfen.
Weltweite Tourneen und zahlreiche CD-Einspielungen sind Teil der ebenfalls beeindruckenden Vita von Lorenzo Petrocca. 2001 wurde ihm während einer US-Tour die Ehrenbürgerschaft der Stadt New Orleans verliehen. Petrocca war zunächst Boxer, becor er sich entschloss, Jazzmusiker zu werden.
https://www.youtube.com/watch?v=2-AusprKi5o
https://www.youtube.com/watch?v=vJV-Cr8-NMw
www.lorenzopetrocca.de www.isabellebodenseh.de

Begleitet wird das Duo, das kürzlich das Album „Essenza“ veröffentlichte, bei diesem Konzert von Marc Brenken (Piano, Orgel) und Hermann Heidenreich (Schlagzeug).
- Eintritt frei, Spenden erwünscht
- Einlass ab 19:30h, barrierefreier Zugang möglich
- Getränke nach wie vor im Foyer an der Theke erhältlich
- mit freundlicher Unterstützung des Kulturamts der Stadt Essen
Achtung, Corona-Schutzmaßnahmen:
- bei Husten / Schnupfen / Fieber o. Ä. bitte zuhause bleiben (sollte selbstverständlich sein)
- Mund-Nasen-Bedeckung ist im Wartebereich und im Theater überall zu tragen (während der ganzen Veranstaltung!)
- das Konzert findet im Theatersaal statt (dort ist mehr Abstand möglich als im Foyer)
- begrenzte Platzanzahl
- Voranmeldung erbeten bis spätenstens 15:00 Uhr am Veranstaltungstag per E-Mail an katakomben-theater@web.de
- spontanes Kommen ist möglich, allerdings kann ohne Voranmeldung kein Einlass garantiert werden
- wegen der Rückverfolgbarkeit im Rahmen der Corona-Schutzmaßnahmen sind beim Eintritt zum Veranstaltungsort Namen und Anschriften aller Anwesenden anzugeben; diese Daten werden nach 4 Wochen wieder gelöscht
Foto: Diana Balser-Steck
Jazz for the People dankt dem Kulturamt der Stadt Essen für die freundliche Unterstützung