Veranstaltungen November 2021

Der Hund der Baskervilles nach Sir Arthur Conan Doyle Von Thomas Birkmeir

19.9.2021

FR 19. November 2021, 20 Uhr
Der Hund der Baskervilles nach Sir Arthur Conan Doyle
Von Thomas Birkmeir

Neuinszenierung

Ein gruseliger Hund in den Sümpfen von Dartmoor versetzt die Menschen in Angst und Schrecken. Auch der alte Sir Charles Baskerville scheint – wie seine Vorfahren – entsprechend einem alten Fluch von dem Untier in den Tod getrieben worden zu sein. Sein Erbe Sir Henry bittet den berühmten Detektiv Sherlock Holmes um Hilfe. Der überlasst den Fall Dr. Watson – doch Dr. Watson ist zwischen dem unheimlichen Dienstbotenpaar der Baskervilles, einem entflohenen Mörder und einem undurchsichtigen Naturforscherpaar total überfordert.
Thomas Birkmeir hat aus der berühmten Geschichte ein witziges und spannendes Bühnenstück gemacht und überrascht mit ganz neuen Perspektiven in dem verworrenen Fall.

Regie
Meike Julia Müller, Mirjam Steffgen
Darsteller
Sherlock Holmes – Manfred Rechlin
Dr. Jane Watson – Bernadette Möhlen
Henry Baskerville – Andreas Meusel
Beryl Stapelton – Mirjam Steffgen
Mrs. Barrymore – Meike Julia Müller
Prof. Mortimer/Kutscher/
Mr. Barrymore/Jack Stapelton – Jannnis Fruth
Eintritt: 12/10 Euro
Hier gehts zu Karten: online

Achtung, Corona-Schutzmaßnahmen:
- Einlass nach 3G-Regeln (nachweislich vollständig geimpft, genesen oder getestet)
- bei Husten / Schnupfen / Fieber o. Ä. bitte zuhause bleiben (sollte selbstverständlich sein)
- Mund-Nasen-Bedeckung ist im Wartebereich und im Theater überall zu tragen außer am Sitzplatz
- begrenzte Platzanzahl
- wegen der Rückverfolgbarkeit im Rahmen der Corona-Schutzmaßnahmen sind beim Eintritt zum Veranstaltungsort Namen und Anschriften aller Anwesenden anzugeben; diese Daten werden nach 4 Wochen wieder gelöscht

Almanya ich liebe dich

21.11.2021

SO 21. November 2021, 16.30 Uhr (Einlass 16 Uhr)
Almanya ich liebe dich

Nach dem großen Erfolg ihres ersten Stückes „Stefanie integriert die Öztürks“,
das deutschlandweit seit 2009 aufgeführt wird, präsentiert das Theater-
Ensemble „Halber Apfel“ nun seine neue Comedy „Almanya ich liebe dich“.
Über zwei Akte setzt das Stück die Story des ersten Stückes fort, in dem es
um die in Deutschland lebende Öztürk-Familie und ihre Geschichte geht.
Die Öztürks bekommen neue deutsche Nachbarn, die sich direkt mitten im
Leben der Öztürks finden.
Den Zuschauer erwarten Einblicke in das alltägliche Leben der Öztürks,
erzählt mit ganz viel Tempo, Witz, Ironie und Spaß!
Eintritt: 13 Euro

Achtung, Corona-Schutzmaßnahmen:
- Einlass nach 3G-Regeln (nachweislich vollständig geimpft, genesen oder getestet)
- bei Husten / Schnupfen / Fieber o. Ä. bitte zuhause bleiben (sollte selbstverständlich sein)
- Mund-Nasen-Bedeckung ist im Wartebereich und im Theater überall zu tragen außer am Sitzplatz
- begrenzte Platzanzahl
- wegen der Rückverfolgbarkeit im Rahmen der Corona-Schutzmaßnahmen sind beim Eintritt zum Veranstaltungsort Namen und Anschriften aller Anwesenden anzugeben; diese Daten werden nach 4 Wochen wieder gelöscht

Unser Prinz, wir sind das Ghetto

26.11.2021

26. November 2021, 20 Uhr
Unser Prinz, wir sind das Ghetto
Was das Katakomben Ensemble mit „Das Deutschlandmärchen meiner Mutter“
bildstark begann, findet in der neuen Inszenierung “Unser Prinz, wir sind das Ghetto“ seine
Fortsetzung. Die Texte graben wieder nach den Wurzeln der Herkunft.
Texte, die noch gründlicher das Geflecht familiärer Bindungen ausleuchten, die
Herausforderungen des Aufbruchs ins Neue, ins Ungewisse, den manchmal
tödlichen Clash gesellschaftlich tradierter Vorstellungen mit anderen Lebensweisen.
Ob die Texte ihren geografischen Ort in einem anatolischen Dorf oder in der
Prostituierten-Szene Istanbuls haben, in einem kindlichen Fantasiereich oder
im Ruhrgebiet, die Inszenierung „Unser Prinz, wir sind das Ghetto“ verwebt sie zu einer die Vielfalt
der menschlichen Existenz umspannenden Welt.
Art Director: Dinger Gücyeter
Music Director: Fethi Ak
Ensemble: Aytekin Karadag, Ezgi Göcmen, Fatos Sahan, Birten Öner Ural, Filiz Karadag, Gül Emeket Karakoyun, Derya Stullgens, Mustafa Toni Aksu, Bora Aydin, Özay Vural
Eintritt 10€
Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Achtung, Corona-Schutzmaßnahmen:

- Einlass nach 3G-Regeln (nachweislich vollständig geimpft, genesen oder getestet)
- bei Husten / Schnupfen / Fieber o. Ä. bitte zuhause bleiben (sollte selbstverständlich sein)
- Mund-Nasen-Bedeckung ist im Wartebereich und im Theater überall zu tragen außer am Sitzplatz
- begrenzte Platzanzahl
- wegen der Rückverfolgbarkeit im Rahmen der Corona-Schutzmaßnahmen sind beim Eintritt zum Veranstaltungsort Namen und Anschriften aller Anwesenden anzugeben; diese Daten werden nach 4 Wochen wieder gelöscht

RETROBÜS Live (Istanbul)

27.11.2021

SA 27. November 2021, 22 Uhr
RETROBÜS Live (Istanbul)

27 Kasım 2021 Almanya’ya göçün 60′ıncı yıl dönümü
60 Jahre türkische Einwanderung
İlk Türk işçilerin gelişi
27 Kasım 1961 tarihinde, 55 Türk misafir işçi Düsseldorf Havalimanı’na indi. Onlar, bir yıllığına Almanya’da çalışacak 400 madenciden ilk gelenler oldu.
Als vor 60 Jahren die ersten türkischen „Gastarbeiter“ nach Deutschland kamen, glaubte niemand, dass dies eine Langzeitbeziehung werden würde. Doch die Türkinnen und Türken kamen, und viele von ihnen blieben. Sie haben das Gesicht dieses Landes verändert.
Türkiye’den konuk grubumuz RETROBÜS sizi bir nebze olsun ögün’lere götürüp getirecek.
70’li, 80’li ve 90’lı yılların en sevilen nostalji şarkıları 27.11. KARAKEDİ sahnesinde…
Retrobüs en Şubat 2020 de bizimleydi ve grubu çok sevmiştiniz
Herkesi bekliyoruz ❤️❤️❤️
Wir erwarten euch!
Einlass/ Giriş saati: 22:00
Beginn/ Konser saati: 23:00
Eintritt/ Giriş: 30 €
Info:
www.karakedi-rock.de
Info@karakedi-rock.de
Tel.: 01734550097

Schuld und dergleichen – Barış Atay, Cüneyt Sezer

IMG_6312 Kopie

SO 28. November 2021, 18 Uhr
Schuld und dergleichen – Barış Atay, Cüneyt Sezer

Das Stück “Schuld und dergleichen” basiert auf dem Werk des großen russischen Schriftstellers Dostojewski “Schuld und Sühne”. | auf Türkisch
Schauspiel: Barış Atay, Cüneyt Sezer
Regie: Müjdat Albak
Raskolnikow und Porfirij, die Widersacher in Dostojewskis Schuld und Sühne kommen nach mehr als einem Jahrhundert zusammen, um eine offene Rechnung zu begleichen.Ermittlungsrichter Porfirij, einer der erbarmungslosesten Vertreter des Systems ist zu Gast im Haus des Revoluzzers Raskolnikow. Zwischen diesen beiden viel besprochenen Figuren der Weltliteratur entwickelt sich eine unerbittliche Debatte über Philosophie, Politik, die Weltordnung, Religion und Ethik. Wie in einem Schachspiel kann jeder falsche Zug in dieser Auseinandersetzung einen von beiden ins Verderben stürzen. Wer wird als Sieger aus diesem ideologischen Wettstreit hervorgehen, der sich zusehends im Schatten eines Tötungswerkzeugs zuspitzt? Das System oder die Freiheit?

“Schuld und dergleichen”
Es spielen der durch zahlreiche Film-, Fernseh- und Theaterauftritte bekannte Barış Atay und der langjährige Schauspieler des Güneş Theaters Cüneyt Sezer.
“Schuld und dergleichen” stammt aus der Feder von Onur Orhan, der jüngst mit seinem Stück “Nur ein Diktator” für Aufsehen gesorgt hat. Regie führt Müjdat Albak.
Produktion: Günes Theater Frankfurt  2019
https://www.youtube.com/watch?v=y2dbzQGrgQk