Arto Tuncboyaciyan & Frends
arto1

SA 14. Oktober 2017, 20 Uhr
Arto Tuncboyaciyan & Frends
Arto Tuncboyaciyan (voc, perc), geboren in Istanbul, ist ein türkisch-armenischer Multiinstrumentalist, der seit 1981 in den USA lebt. Er spielte mit Jazz-Legenden wie Chat Baker, Al Di Meola und Joe Zawinul und gewann den Grammy-Preis. Sein Stil steht für eine globale Musik, ohne die eigene kulturelle Identität aufzugeben. Boyaciyan präsentiert den türkisch-armenischen Protestsinger Yasar Kurt (voc, git) und wird hochkarätig begleitet von Mathias Frey (p), Deniz Köseoglu (saz), Max Clouth (git) und Christopher Hermann (clo).

“Er hat seinen eigenen Stil: Blues mit armenischem Einschlag.”

Arto Tuncboyaciyan hat mit seiner Filmmusik, zahlreichen Alben und Live-Auftritten in vielen verschiedenen Ländern weltweite Bekanntheit erlangt. Dabei gelingt es ihm immer wieder, Kulturen und Menschen gegen Hass zu verbinden, wobei er eine tiefgründige Völkerverständigung schafft. Seine Lebensphilosophie lautet: “Music is the time of my life. I don’t give direction to anybody. I let you imagine for yourself, but what I try to give you is Love, Respect, Truth. I believe this is the simplest form of wealth in this world for the path to trust and this is what we need.”

Bei seinem Auftritt in Essen wird er auf gleichgesinnte und hochkarätige Künstler aus der gleichen Szene treffen. Highlight wird ein musikalisches Intermezzo mit dem bekannten türkisch-armenischen Protest-Musiker Yasar Kurt sein. Beide Künstler haben schon zusammengearbeitet. Ein herausragendes Treffen angesagter Musiker!
Eintritt: VVK 25/20 Euro; AK 30/25 Euro
Kartenreservierung