Instrumente der Weltmusik: SANTUR
KioomarsMusayyebi(c)BülentKirschbaum

DI 22. November 2022, 20 Uhr
Instrumente der Weltmusik: SANTUR
Gesprächs- und Konzertreihe im Katakomben-Theater
Teil 4: Santur – orientalisches Hackbrett

„Instrumente der Weltmusik“ ist eine neue World-Music-Reihe im Katakomben Theater. Die Musiker:innen, die ethnischen Instrumente sowie deren kultureller Kontext stehen im Fokus der Konzerte. An vier Abenden werden Musiker:innen der Globalen Musik und ihre Instrumente vorgestellt. Am 22.11.2022 steht der Santur-Spieler Kioomars Musayyebi im Mittelpunkt.

Kioomars Musayyebi
Kioomars Musayyebi ist ein iranischer Santurspieler und Komponist. Mit acht Jahren begann er das Santurspiel zu erlernen, mit 18 Jahren unterrichtete er bereits. Schon bald suchte er neue Einflüsse, die über den traditionellen Rahmen seiner Ausbildung in Teheran hinausgingen. Die Verknüpfung verschiedener Musikstile fasziniert ihn.
Nach seiner Ankunft in Deutschland absolvierte Kioomars Musayyebi ein Masterstudium am Centre for World Music in Hildesheim. Neben zahlreichen Auftritten mit Musiker:innen aus der ganzen Welt arbeitet er als freier Dozent und Santurlehrer. Seine einzigartige musikalische Flexibilität setzt er in vielen verschiedenen Projekten ein, als Gastmusiker oder als festes Mitglied von Formationen wie dem Transorient Orchestra, Nouruz Ensemble usw. 2015 gründete er mit drei anderen Musiker:innen aus Deutschland und dem Iran das Kioomars Musayyebi Quartett.

Santur
Die Santur (arabisch سنطور) hat die Form eines gleichschenkligen Trapezes und ist mit 72 Metallseiten bespannt. Sie wird mit leichten Holzschlägeln aus Buchsbaumholz oder Eichenholz gespielt, die zur Erzeugung eines weicheren Tons mit Samt oder Filz bezogen sein können. Das Instrument wird in der klassischen persischen und irakischen Musik, aber auch in der Kunstmusik Kaschmirs und von dort ausgehend in der indischen Kunstmusik gespielt.
Der Name leitet sich vom altgriechischen psalterion (Psalterium) her und gelangte über das aramäische psantrīn ins arabische sanṭīr/sanṭūr und persische santūr. Die Santur gehört einer Instrumentenfamilie an, die von Westeuropa (Hackbrett) über den Vorderen Orient bis nach China (Yang Qin) verbreitet ist.

22.11.2022, 20 Uhr
SANTUR – Orientalisches Hackbrett
Kioomars Musayyebi: Santur
Andreas Heuser: Gitarren, Violine
Kazim Calisgan: Kopuz, Percussion
Moderation: Havva Gülcan Ayvalik
Eintritt: 15/10 Euro

Vielen Dank für die Förderungs durch Interkultur-Ruhr