Thomas Hufschmidt präsentiert clubdates: Joao Luis Quartett feat. Mara Minjoli
mara2017

FR 20. Oktober2017, 20 Uhr
Thomas Hufschmidt präsentiert clubdates:
Joao Luis Quartett feat. Mara Minjoli

Der brasilianische Gitarrist Joao Luis und die kamerunisch/deutsche Sängerin Mara Minjoli haben sich dem legendären Album “Os Afro Sambas” der brasilianischen Komponisten Baden Powell und Vinicius de Moraes angenommen und neu arrangiert. Die Musik vereint Elemente europäischer Harmonik mit afrikanischen Rhythmen und bezieht sich auf Themen der aus Westafrika stammenden Orisha-Religion.
Im Gegensatz zu den beliebten und bekannten Bossa Nova-Klassikern von Antonio Carlos Jobim und anderer populärer brasilianischen Komponisten hat diese Musik einen starken afrikanischen Einfluss und ist außerhalb Brasiliens noch weitgehend unbekannt.
Joao Luis trat er auf großen Festivals in Belo Horizonte und Belem auf. 2012 spielte und arrangierte er für das Großprojekt „Brasilien – Ruhrgebiet“ der Duisburger Philharmoniker. Er nahm CDs in Brasilien und Europa auf; in Deutschland u.a. für das renommierte Label Enja. Joao Luis arbeitet u.a. mit Musikern wie Tony Lakatos, Zelia Fonseca, Marcio Tubino und Julia Ribas zusammen.
Mara Minjoli lebte nach Abschluss ihres Jazzstudiums an der Folkwang Hochschule in Amsterdam. Sie gewann 2010 den Folkwangpreis in der Kategorie Jazz und 2017 den Next Generation Preis. Die vielseitige Sängerin konzertierte mit unterschiedlichen Formationen vor allem in Deutschland, den Niederlanden und Brasilien.
Zusammen mit André Cayres, Bodek Janke und Thomas Hufschmidt nehmen die beiden Musiker die Zuhörer mit auf eine mystische Reise, die geprägt ist durch Leidenschaft und Liebe, sowie die Leichtigkeit des Zusammenspiels der Musiker.
Mara Minjoli: vocals
Joao Luis: guitar
Thomas Hufschmidt: rhodes
Andre Cayres: bass
Bodek Janke: drums/percussion
Eintritt: VVK 15/10 Euro; AK 17/12 Euro
Kartenreservierung