Tanz, Theater Archiv

Tango Passion mit Darnea Quintet

5.12.2021

SO 13. März 2022, 19 Uhr
Tango Passion mit Darnea Quintett

Tango – Die einende Kraft des tanzenden Eros, Tanz der Herzen, ein Stück von Liebe und Verlangen… Sie hören sowohl einen klassischen argentinischen Tango wie z.b. El Choclo, als auch Tango nuevo von Astor Piazzolla, Russische Tangos aus den 30er Jahren oder auch Masochismus Tango von Tom Lehrer. Leidenschaft und Melancholie vermischen sich mit Leichtsinnigkeit und Scherz. Getanzt wird natürlich auch…
www.dianapetrovadarnea.de
Eintritt: 16 Euro; 12 Euro
Es gilt die 2G-Regelung. Zutritt nur für Genesene und Geimpfte. Einlass nur mit entsprechendem Nachweis.

Lila Lindwurm – Gib Zucker!

lilalindwurmgibzucker

DI 22. März 2022, 10:30 Uhr
Lila Lindwurm – Gib Zucker!
Ein außerirdisches Kinderlieder- mitmachprogramm zum Thema Ernährung für Kinder ab 3 Jahre
von und mit Anders Orth Regie: Mehmet Fistik
Das bewährte und beliebte Lila Lindwurm Mitmach- konzept ist im neuesten Programm gepaart mit Informationen zum Thema Ernährung.
Der Astronaut Glux (Anders Orth) vom Planeten Glucos muss mit seinem Raumschiff wegen Kraftstoffmangels auf der Erde notlanden. Da sein Raumschiff mit
Zucker fliegt, begibt er sich auf die Suche nach seinem Treibstoff. Auf unaufdringliche Weise lernen die Kinder so, in welchen Lebensmitteln Zucker ist, und sie können dem Außerirdischen Glux noch so einiges vom Leben auf der Erde beibringen.
Das in Kooperation mit dem Gesundheitsamt Düsseldorf entstandene Programm ist eine gesunde Mischung aus Ernährungsberatung und Kinderliedermitmachtheater. Natürlich mit viel Bewegung und Musik.
Zum Programm ist eine CD und eine Lieder- und Mate- rialienmappe mit Noten, Gitarrengriffen und weiterge- henden Informationen zu den angeschnittenen Themen erschienen.
Ausführliche Informationen im Internet: www.lilalindwurm.de
Eintritt: 6 Euro; Gruppen ab 20 Personen: 4,50 Euro

Naima Nadas Tanzträume Orient

Naima Show 2020_Katakomben Website-Web Kopie

Samstag, 26. März 2022, 19 Uhr
Naima Nadas
Tanzträume Orient

Naima Nada präsentiert die beliebte orientalische Tanzshow mit den Tänzerinnen Laura und Leila, Coco und den Tänzerinnen und Tänzern des Bauchtanzstudios Naima Nada.
VVK 17 €/ AK 20 €
Tickets ab 01. März 2022 unter: Info@NaimaNada.de

Meike & Friends – “I’am what I’am”

23.4.2022ne

SA 23. April 2022; 19 Uhr
Meike & Friends – “I’am what I’am”

Breits zum 3X wird Meike Pöther ein musikalisches Feuerwerk an Musical- und Popsongs abfeuern.

Die charismatische Sängerin ist in vielen Genres zu Hause.
Von Rock, Pop bis hin zum Musical bedient Sie stimmlich eine breite Spanne. Dabei kann sie sowohl auf eine langjährige Banderfahrung als auch auf Erfahrungen in den unterschiedlichsten Musicalshows zurückgreifen.

Wie es sich für ein Friends Konzert gehört sind dieses mal mit dabei auf der Bühne:

Chris Murray
Einer der profiliertesten Musicaldarsteller und Regisseuren Deutschlands. Bekannt aus Produktionen wie “Jesus Christ”, “Der Ring”, “Der Glöckner von Notre Dame”, “Titanic”, …
u.v.m.

Verena Itze
Musicaldarstellerin, Moderatorin und Schauspielerin.
Als langjährige, feste Gesangspartnerin ist Verena an Meikes Seite auch bei den Konzerten nicht mehr weg zu denken.

Philipp Polzin
Komponist und ein Virtuose am Klavier.
Als musikalischer Leiter u.a. in “Sherlock Holmes – The next Generation” und “Sister Act” hat er sich einen Namen gemacht.
Das Musical “Der fliegender Holländer” stammt aus seiner Feder.

Erleben Sie einen tollen Abend mit wundervollen Momenten.

Eintritt: 29,- EUR
Bestellung unter: meike-konzert@web.de

Hürriyet Kavgasi – Nazim Hikmet

HÜRRİYET KAVGASI son

SA 7. Mai 2022, 20 Uhr
Hürriyet Kavgasi – Nazim Hikmet

“Hürriyet Kavgası”na var mısınız?
Türkiye’deki 35 yıllık tiyatro geçmişini zorunlu olarak arkasında bırakarak, ailesiyle birlikte 4 yıl önce Berlin’e yerleşen, Türkiye’nin önemli tiyatrolarında oyunlar yönetmiş, yazmış ve oynamış usta tiyatro sanatçısı Kemal Kocatürk, şimdi de Nazım Hikmet’ten uyarladığı “Hürriyet Kavgası” adlı oyunla karşımıza çıkıyor.

Dört yıldır tiyatro yaşamını Almanya’da sürdüren usta sanatçıyı, ilk olarak Can Yücel’in hayatını yine Can Yücel’in şiirleriyle ördüğü “Can” adlı oyunla tanımıştı Almanya izleyicisi. Sonrasında da sırasıyla birbirinden ustaca örülmüş “Azizim-Aziz Nesin”, “Ben Orhan Veli”, “Hasretinden Prangalar Eskittim-Ahmed Arif” oyunlarıyla büyülemişti izleyenleri. Şimdi de ustaların ustası, şairlerin atası Nazım Hikmet’ten uyarladığı “Hürriyet Kavgası” adlı oyunla karşımıza çıkacak. Uzun zamandır üzerinde çalıştığı bu projeyi usta şairin doğum gününe armağan etmek gayesiyle 2020’nin Ocak ayında sahne üzerinde görünür kıldı. Nazım Hikmet’in müthiş dokunaklı dizeleri kimi zaman Ayça Kocatürk’ün müziğinde yükselecek semaya, kimi de usta aktörün sesinden. Berlin’de ilk gösterimi Ocak-2020’de gerçekleşen oyun, şimdi de Essen izleyicisiyle buluşuyor.
Eintritt: 20/15 Euro
Es gilt die 2G-Regelung. Zutritt nur für Genesene und Geimpfte. Einlass nur mit entsprechendem Nachweis.

Val‘n‘Tin Mon Pote

22.1.2022

SA 13. Mai 2022, 20 Uhr
Val‘n‘Tin Mon Pote

Es war schon höchste Zeit, dass diese beiden Duos einmal gemeinsam auf die Bühne gehen. Beide pflegen die Begegnung von französischer und deutscher Kultur im Ruhrgebiet, die einen mit Gitarre, Gesang und Percussion, die anderen mit Piano und Gesang. Was lag da näher als die Gedanken und Arrangements auszutauschen. Herausgekommen ist ein abwechslungsreicher Mix aus einfallsreichen und sehr persönlichen Interpretationen von bekannten (Chan)Songs, die beiden am Herzen liegen.
Wir laden Sie ein zu einer Entdeckungsreise zwischen bekanntem Terrain – beide Formationen präsentieren natürlich die Highlights aus ihrem aktuellen Programm – und völlig neue Klangkombinationen, wenn die gesangs- und spielfreudigen Musiker des jeweils einen Duos die Titels des anderen Duos gemeinsam ganz anders interpretieren als gewohnt!
Eintritt VVK 12/10 Euro, Abendkasse 14/12 Euro

Türkenschlacht oder Wie der Coffee nach Europa kam

28.5.2022

SA 28. Mai 2022, 20 Uhr
Türkenschlacht
oder
Wie der Coffee nach Europa kam

#musikderwelten #fokustürkei
PROGRAMM
Andreas Anton Schmelzer Türkenschlacht bei Wien 1683
Johann Joseph Fux Turcaria
Heinrich Ignaz Franz Biber Battalia à 10
Wolfgang Amadeus Mozart Konzert für Violine und Orchester A-Dur KV 219 („Türkisches Konzert“)
Wolfgang Amadeus Mozart Adagio und Fuge c-Moll KV 546
LES ESSENCES
Önder Baloglu Violine und Leitung
Eintritt 20,00 € / 10,00 €

Als am 12. September 1683 die osmanische Armee des Großwesirs Kara Mustafa Pascha von einem internationalen Truppenverband unter der Führung des polnischen Königs Johann III. Sobieski zum Rückzug gezwungen wurde, konnte die zweite Belagerung Wiens durch die Türken erfolgreich abgewehrt werden. Waren die Türken über mehrere Jahrhunderte hinweg zu einer Bedrohung der österreichischen Metropole geworden, so faszinierte dabei die Kultur des osmanischen Reiches. Bei einer allmählichen Wandlung des Orientbildes wurde schließlich sogar eine Versöhnung von Abendland und Morgenland angestrebt, denn spätestens seit der Aufklärung wurden Themenkreise wie Toleranz, Großmut und Völkerverständigung behandelt. Nicht nur erreichte der „Türkentrank“ Europa, denn auch die Janitscharenmusik als Militärmusik der Osmanen mit dem großzügigen Einsatz von Schlaginstrumenten und auch der Verwendung von hohen Blasinstrumenten wurde vielfach imitiert.

Die Sonate „Die Türkenschlacht bei Wien 1683“ von Andreas Anton Schmelzer stellt über weite Strecken eine Bearbeitung der zehnten „Rosenkranzsonate“ von Heinrich Ignaz Franz Biber dar, wobei der ursprüngliche Kreuzigungsgedanke in einen neuen Zusammenhang gestellt wird. Ein besonders eindrucksvolles tönendes Schlachtengemälde des 17. Jahrhunderts ist die „Battalia“ von Heinrich Ignaz Franz Biber, wobei an einer Stelle unter den gleichzeitig erklingenden Liedern auch ein türkisches Stück identifiziert werden konnte. Der zeitliche Abstand zur Schlacht von 1683 ist gering bei der „Turcaria“ des Komponisten und Musiktheoretikers Johann Joseph Fux, größer jedoch bei Wolfgang Amadeus Mozart, der im dritten Satz des fünften Violinkonzerts den Menuett-Hauptteil mit einem „alla turca“-Abschnitt abwechseln lässt.

——–

LES ESSENCES ist ein internationales Kammerorchester, das sich aus Mitgliedern hochkarätiger Kammermusikensembles und aus hervorragenden Musikern der umliegenden Orchesterlandschaft NRW entwickelt hat. LES ESSENCES hat sich als Ziel gesetzt, mit einer kritischen und mutigen Herangehensweise an die traditionsbewusste Aufführungspraxis aller Epochen anzuknüpfen. Ein Prinzip, das es vereint, ist die respektvoll texttreue und informierte Spielweise. Unter der künstlerisch-musikalischen Leitung des deutsch-türkischen Geigers Önder Baloglu erweitert das Spielen ohne Dirigenten die Kommunikation untereinander, und dadurch überträgt LES ESSENCES die kammermusikalische Interaktion in größere Besetzungen. LES ESSENCES scheut sich nicht davor, den umgekehrten Weg zu gehen, wenn die Symphonik in Kammermusik umformatiert werden soll. Das Repertoire des Ensembles umfasst die Barockmusik bis hin zu Auftragskompositionen zeitgenössischer Komponisten.

Das Kernquartett Quart.essence kann seit 2009 auf zahlreiche Konzertveranstaltungen zurückblicken. Durch Konzerte mit diversen Gästen erweiterte sich das Quartett allmählich, und dank des zunehmenden Erfolgs vertiefte sich der Wunsch „das große Ganze“ anzustreben.

Seine Liebe zur Kammermusik und die Profession als Konzertmeister verbindet Önder Baloglu als musikalischer Leiter eines Ensembles oder Orchesters vom Pult aus. So tritt er nicht nur mit LES ESSENCES, sondern auch mit hochkarätigen Symphonie- und Kammerorchestern als musikalischer Leiter und Solist auf. Geboren in Adana, Türkei, führte ihn sein Studium nach Essen an die Folkwang Universität der Künste. Während seines Studiums wurde er Konzertmeister der Duisburger Philharmonikern.

Önder Baloglu lehrt an der Folkwang Universität der Künste Essen und am Königlichen Konservatorium Den Haag. Er konzertiert auf einer Violine von Raffaele & Antonio Gagliano aus Neapel von 1850, die von einer Gruppe von Musikliebhabern für ihn gestiftet wurde.