Comedy, Kabarett Archiv

Fünf Nationen und der Fado – Fado ist Welt Musik – Die Veranstaltung muss leider wegen Krankheit ausfallen!!!

Plakat Fado II KatakombenKL

Die Veranstaltung muss leider wegen Krankheit ausfallen!!!
FR 13. September 2019, Konzertbeginn:19:30 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr
Fünf Nationen und der Fado – Fado ist Welt Musik

22.03.2014 stellte sich die Estrada Fado Group mit ihrem multikulturellen Instrumentalkonzept in Neuss erstmalig vor. Erst wenige Monate waren damals seit der Gründung dieses musikalischen Experiments vergangen. Portugiesischer Fado, der „Blues“ von Lissabon, wurde dem erstaunten Publikum von Profimusikern aus der Türkei, dem Niederrhein und dem Mastermind der Gruppe, Luis Delgado aus Lissabon präsentiert.
Im Mittelpunkt der emotionsgeladenen Melodien steht die die Bağlama (Saz), als tragendes Melodieinstrument. Ein typisch arabisches Instrument, das in der türkischen Musik, ob Folk, Pop oder Klassik, im Mittelpunkt steht. Am Anfang wurde diese Instrumentenvermischung, aber auch die Herkunft der Musiker von Puristen des Fados sehr kritisch gesehen. Traditionell wird Fado aus Portugal von Portugiesen in die Welt hineingetragen. Und jetzt Fado vom Niederrhein? Kaum ein Konzert ist vergangen, bei dem die Musiker nicht gefeiert und von den Konsulaten der Türkei und Portugal geehrt wurden, nicht allein wegen ihres Konzepts der kulturellen Völkerverständigung, sondern vor allem für ihren integrativen Beitrag auf höchstem musikalischen Niveau.
Am Freitag, den 13. September können Sie sich gemeinsam mit Estrada Fado Group, auf eine portugiesische Musikreise voller Sehnsucht, Melancholie, Liebe und Herzschmerz entführen lassen. Erleben Sie einen Abend mit traditioneller Fado-Musik, in den Katakomben Theater in Essen. Begleitet wird die Band bei dieser Konzertreihe von Dora Maria und Tony Azevedo, die in ihrem Heimatland Portugal, bereits große Erfolge gefeiert haben. Abgerundet wird das Format mit bezauberndem polnischem Fado-Gesang, von der Cellistin und Sängerin der Band Dagmar Zajac und türkischem Fado von Gastsängerin Ela Yavuz.
Eintritt: VVK 18,00 € / AK 20,00 €
Kartenreservierung

TALK SHOW – NECiP MEMiLi

14.9.2019

SA 14. September 2019, Einlass: 18.30 Uhr; Beginn: 20 Uhr
TALK SHOW – NECiP MEMiLi

Dizi kariyerine 2008 yılında Yaprak Dökümü ile başlayan ve şu anda rol aldığı Çukur dizisindeki karakteriyle büyük beğeni toplayan sinema, tiyatro ve dizi oyuncusu Necip Memili hakkında merak ettiklerinizle karşınızda olacak…
Katagori 1: (1-3 sira): 35 Euro
Katagori 2: (4. siradan itibaren): 25 Euro

Estarabim – Dünden Bugüne en iyi Türkce Müzik

esteyl2019

SA 14. September 2019, 23 Uhr
Estarabim
Dünden Bugüne en iyi Türkce Müzik

Seviyeli ortamda kaliteli müzikle keyifli bir gece icin 14 Eylül de
Essen Katakomben tiyatrosunda görüsmek üzere.
Bilgi ve masa rezervasyonlari için : 0177 6539309.

Benefiz-Konzert für Sea-Watch e.V. 26. September 2019

26.9.2019

DO 26. September 2019, 20 Uhr
Benefiz-Konzert für Sea-Watch e.V. 26. September 2019

Nach internationalem Seerecht ist jeder Schiffsführer verpflichtet, Schiffbrüchige zu retten. Einige Staaten kriminalisieren allerdings Organisationen wie Sea-Watch e.V. und verurteilen ihre Kapitäne zu Freiheits- und / oder Geldstrafen. Wir wollen das nicht tatenlos mit ansehen. Deshalb haben sich einige Musiker zusammengefunden, die dieses Konzert bestreiten werden.

Es sind Musiker von Ilse and her Satchmos, wie Martin Dickhoff (Piano), Stefan Mandlburger (Kontrabass), Andreas Hammen (Posaune) und Jochen Weiler (Schlagzeug) sowie Jürgen Koch (Saxofon), Jacob Shine (Piano) und Ulrike Abczinski (Gitarre, Gesang). Durch’s Programm führt die sympathische und kompetente Prof. Dr. Ilse Storb. Sie wird u.a. mit den „Satchmos“ einige Stücke von Louis Armstrong präsentieren.Ein weiteres Benefiz-Konzert mit Aeham Ahmad u.a. findet am 4.11. in der Weststadthalle statt.

Eine Show zwischen Gehörlosen und Hörenden

plakathauptsache_quer

SA 28. September 2019, 19 Uhr
Eine Show zwischen Gehörlosen und Hörenden

Mit Die Hauptsache begibt sich das Deutsche Gehörlosentheater in bisher unbekannte Gefilde. Erstmals stehen nicht nur gehörlose Darsteller*innen auf der Bühne, sondern auch hörende Akteur*innen. Während die Gehörlosen in Deutscher Gebärdensprache auf der Bühne kommunizieren, nutzen die Hörenden die Deutsche Lautsprache. Die Kluft zwischen den Sprachen, das Miss- und Nichtverstehen wird somit zum zentralen Dreh- und Angelpunkt der Inszenierung.
Das Publikum taucht unmittelbar in diesen Strudel sprachlicher Verwirrungen ein, finden doch einige Dialoge in Gebärden- und Lautsprache gleichzeitig statt. Was hat mein Gegenüber gerade gebärdet? Was soll mir diese Geste des Hörenden sagen? Wie kann diese Kluft zwischen gehörlosen und hörenden Figuren überbrückt werden?
Während zu Beginn die Figuren einander permanent missverstehen und dadurch in allzu komische Situationen gleiten, soll im zunehmenden Verlauf des Stückes die sprachliche Kommunikation der Figuren in den Hintergrund treten. Stattdessen kommunizieren die gehörlosen wie hörenden Akteur*innen durch Mittel der Maskerade, des gemeinsamen Spiels und des theatralen Bildes. Wie könnte wohl eine Gesellschaft aussehen, in der es unerheblich ist, ob man gehörlos ist oder hörend? Wie viel vermögen wir durch einen Blick, durch eine Berührung, durch ein Lächeln zu sagen? Wie sähe eine Sprache des Herzens aus, anstelle der Sprachen der Hände und des Mundes?
Inhaltsangabe:
Das Leben ist ein Trauerspiel – zumindest für die Besucher*innen einer mysteriösen Wahrsagerin in einem namenlosen, russischen Städtchen. Hunger und Krankheit, aber noch schlimmer Trübsinn und Einsamkeit greifen um sich und verdüstern die Gedanken der Leute. Doch steckt in jeder Tragödie auch ein Lustspiel, sowie in jeder Komödie die Tragik liegt, und so macht es sich ein reicher Lebemann zur Aufgabe die Gemüter dieser Personen aufzuhellen. Doch wie erwärmt man das kalte Herz eines Menschen?
Mit der Kraft der Maskerade, mit dem Zauber des Theaters! Flugs beschafft sich besagter Wohltäter drei weitere, äußerst erfolglose Schauspieler*innen und zieht mit ihnen verdeckt in ein russisches Wirtshaus, wo sich all die traurigen Gäste der Wahrsagerin bereits einquartiert haben. Dort beginnt nun ein buntes Verwirrspiel der Gefühle. Die junge Tänzerin gibt sich als Hausmädchen aus und verführt den selbstmörderischen Studenten. Ihr Ehemann, der Schauspieler, mimt den beflissenen Angestellten und flirtet mit der blässlich kranken Stenotypistin, während die Komikerin ununterbrochen Wodka trinkt und nebenbei der verbitterten Oberlehrerin ein Beruhigungsmittel nach dem nächsten verabreicht.
Herzen werden entflammt, Paare verlieren und finden sich und über all dem wacht mit einem milden Lächeln der ominöse Wohltäter. Finden die Paare die wahre Liebe und das Glück? Enttarnen die Pensionsgäste die maskierten Schauspieler*innen? Und wo steckt eigentlich dieser Ehebrecher, den scheinbar alle suchen?
Die Hauptsache ist eine bunte Komödie aus der Feder des 1953 verstorbenen, russischen Theatermachers Nikolai Evreinov. Das Deutsche Gehörlosentheater unter der künstlerischen Leitung von Jeffrey Döring schreibt diese heitere Maskerade um und kreiert einen Abend über Liebe, Verstellung und die Kunst, sich trotz sprachlicher Hürden zu verständigen.
Eintritt: 25€ Einheitspreis und ermäßigt für Schüler, Studenten, Renter und Arbeitslose für 15€
Kartenreservierung

theater glassbooth zeigt WILLEMS WILDE WELT

29.9.2019

SO 29. September 2019 um 18.00 Uhr
theater glassbooth zeigt
WILLEMS WILDE WELT
Eine Koproduktion mit dem Theater im Depot Dortmund
Willem ist Mitte 30 und steckt in einer Sinnkrise. Bei seiner Therapeutin fragt er sich, was in seinem Leben schiefläuft, warum er was getan hat und vor allem was er jetzt braucht, um sein persönliches Glück zu finden. Er erinnert sich an seine Kindheit und seine Jugend, wo er seine erste Liebe kennenlernte, an die er heute noch denken muss. Auch die Zeit in seiner Banklehre und seiner Suche nach neuen Möglichkeiten im Berufsleben werden in der Therapiesitzung beleuchtet.
Schließlich bricht Willem seine Therapie ab und begibt sich auf eine Reise, die ihn in allerlei skurrile Situationen führt, in denen er auf weitere Figuren trifft, die seine Wahrnehmung immer wieder aufs Neue auf die Probe stellen: Von Sockensprechern über Luftgitarrenspieler, von respektlosen Museumswärtern über aufdringliche Glaubensbrüder, für Willem und die Zuschauer scheint es keine Atempause zu geben. Im Gesellschaftsspiel verschwimmen die Grenzen zwischen Erinnerung, Wunsch und Wahrheit und so formt Willem eine Welt mit verführerischen Konsequenzen.
Nach dem prämierten „Container Love“ (Gewinnder des Petra Meurer Sonderpreises 2015) zeigt die Theatergruppe glassbooth mit „Willems Wilde Welt“ ein neues selbstverfasstes Stück über die (Un-)Möglichkeiten des Lebens gepaart mit einem Feuerwerk an absurden Gags.
Skurril, verrückt.“ (trailer Ruhr)
Schauspiel:
Dietmar Meinel
Aless Wiesemann
Timo Knop
Safiye Aydin
Dominik Hertrich
Timo Josefowicz
Regie: Jens Dornheim
Regie-Assistenz: Paula Emmrich
Bühne: Sabine Bachem
Masken: Martina Flößer
Kostüme: Angela Heid-Schilling
Musik: Danny-Tristan Bombosch
Filmsequenzen: Dirk Gerigk und Stefan Bahl (bs-films.de)
VVK: 15/10 Euro
AK: 18/13 Euro
www.glassbooth.de
Kartenreservierung

Internationales Literaturfest – lit.RUHR

litRUHR_4c2019

SA 12. Oktober 2019, 15 Uhr
lit.RUHR
Matthias Sodtke
Nulli und Priesemutr

Grund zum Jubeln: Seit 25 Jahren gibt es die Bücher vom Hasen Nulli und dem Frosch Priesemut! Die witzigen Abenteuer der beiden ungleichen dicksten Freunde kennt wirklich jeder: Seit “Gibt es eigentlich Brummer, die nach Möhren schmecken?” haben Nulli und Priesemut tolle Sachen erlebt, sich gefürchtet und gelacht, sich gestritten und vertragen… Ob in den Büchern oder in kleinen Filmen in der “Sendung mit der Maus”, die Geschichten wie “Angsthase, Pfeffernase!”, “Übung macht den Meister” oder “Nulli, warum steckt dein Zähnchen in der Möhre?” sind zu Klassikern geworden. Zum 25jährigen Jubiläum hat Matthias Sodtke eine neue Geschichte geschrieben und illustriert: “Geteilte Möhre ist doppelte Möhre!” Diese und andere bringt er mit zur lit.RUHR.
VVK € 6,50 (Endpreis); TK € 8; ab 4 J.

lit.RUHR – Jackie Thomae, Robert Stadlober und zwei ungleiche Brüder

litRUHR_4c2019

SA 12. Oktober 2019, 20 Uhr
lit.RUHR
Jackie Thomae, Robert Stadlober und zwei ungleiche Brüder

Sind Herkunft und Charakter die schicksalsgegebenen Komponenten, die unweigerlich unser Leben bestimmen? Oder formen wir doch durch unser Handeln den Lauf der Dinge? Brüder erzählt von zwei deutschen Männern, Kinder desselben Vaters, den sie nicht kennen, der ihnen nur ihre dunkle Haut hinterlassen hat, die sie damals in der DDR von allen unterschied. Die Fragen, die sich ihnen stellen, sind dieselben, aber ihre Leben könnten nicht unterschiedlicher sein: Mick lässt sich frei von Verbindlichkeiten durch den Tag treiben, Gabriel hingegen ist erfolgreich und zielorientiert. Jackie Thomae skizziert pointiert und mit einem untrügbaren Gefühl für Situationskomik das Leben der beiden Männer bis zum Urknall als sie zum ersten Mal voneinander erfahren Nebenbei zeichnet sie so ein detailgetreues und lebhaftes Bild der Jahrtausendwende in Berlin, dass man sich manchmal an Regeners Herr Lehmann erinnert fühlt. Mod: Thomas Laue, dt. Text: Robert Stadlober
VVK (zzgl. Gebühren) 14€, 10€ ermäßigt
AK (Endpreise) 19€, 15€ ermäßigt

Aşk Halleri Essen’de! (Zuhal Olcay & Burak Sergen)

13.10.2019-2

SO 13. Oktober 2019, 17 Uhr
Aşk Halleri Essen’de! (Zuhal Olcay & Burak Sergen)
Işıl Kasapoğlu’nun yönettiği Zuhal Olcay ve Burak Sergen’in, Liz ve Richard karakterşlerine can verdiği “Aşk Halleri” oyunu, 13 Ekim Pazar günü Essen’deki tiyatroseverler ile buluşuyor.
Hollandalı yazar Maria Goos’un sevilen oyunu, “Doek!”, “Aşk Halleri” adıyla ilk kez Türkçe sahneleniyor!
Liz ve Richard konservatuvarı beraber okudular, beraber bitirdiler. Okul hayatları boyunca iyi bir ikili oldular ve birlikte sahneye çıktıkları mezuniyet oyunlarının ardından da tam 20 yıl beraber sahne aldılar. Sonra Liz, her şeyi geride bırakıp Güney Fransa’ya yerleşti; sahnelerden uzak, sakin bir yaşam sürmeyi tercih etti. Liz’in gidişinin üzerinden 10 yıl geçti. Şimdi Richard, Liz ile 30 yıl önce oynadıkları mezuniyet oyunlarını tekrar sahneye koymaya hazırlanıyor. Fakat hâlâ bu oyunda kendisine eşlik edecek doğru kişiyi bulamadı.
Son şansını deniyor ve Liz’i, 30 yıl önce kariyerlerini başlatan bu oyunu tekrar beraber oynamaya davet ediyor. Maria Goos’un “Aşk Halleri”nde bir kadın-erkek, karşı cinslerden iki meslektaş, eski iki arkadaş ve eski iki sevgili olarak Richard ve Liz üzerinden kurduğu dünya, ilişkilere, geride bırakılanlara, özlemeye, vazgeçmeye ve geri dönmeye dair bir sorgulama…
İletişim:
0043660 361 12 71
kunstoffensive@gmail.com
Giris: 30 Euro
Theaterstück in türkischer Sprache

Essen International – Vielfallt der Kulturen: KULTUR MITEINANDER-KULTUR FÜREINANDER-KULTUR OHNE GRENZEN

Otumfuo 4 FOTO - Hüben

SO 20. Oktober 2019, ab 16-21 Uhr
Essen International – Vielfallt der Kulturen
KULTUR MITEINANDER-KULTUR FÜREINANDER-KULTUR OHNE GRENZEN

Konzerte, Gespräche, Infos und internationale kulinarische Köstlichkeiten…
Programm:
- Grußwort: Thomas Kufen: Oberbürgermeister Stadt Essen
- Kioomars Musheyibi: Solo-Santur (Iran)
- Kazim Birlik: Saz und Vocal (Türkische Volksmusik)
- Dimitrios Prandecos (Bouzikie und Gesang): Rembetiko-Griechische Blues
- OTUMFU Band – Musik und Akrobatik aus Ghana
- Benjamin Stein (Santur, Roubab, Tar, Oud) & Diyar (Ney, Kaval): Kurdische-Türkische Musik und Musik aus dem Mesopotamien.
Eintritt Frei!
Veranstalter: Katakomben-Theater, in Kooperation mit dem Integrationsrat/Arbeitskreis Kultur und Bildung der Stadt Essen
Mit freundlicher Unterstützung: