Tanz, Theater Archiv

Sommerpause

sommerpause

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebes Publikum,
bis zum 4. August 2014 befindet sich unser Theater im sommerlichen
Ausnahmezustand: Wir haben Ferien!
Und sind ab dem 4. August 2014 in
alter Frische, erholt und motiviert wieder für Sie da!
Unsere Salsa-Abende finden Freitags wie gewohnt für Sie statt.
Schließlich kennt die Salsa keine Sommerpause ;-)
Ihr Katakomben-Team

FIESTA DE SALSA – jeden Freitag

salsakatkomben

FR  25. Juli 2014, 23 Uhr
FIESTA DE SALSA – jeden Freitag

SALSA Merengue, Bachata, Cumbia y más sabor… mit Dj. Carlos
Jeden Freitag ab 22.30 Uhr
KARIBIK-FEELING HAUTNAH ERLEBEN!!!
Eintritt: 4,- Euro

ESTARABIM – DÜNDEN BUGÜNE EN IYI TÜRKCE POP

estarabimjuni2014

SA 2. August 2014, 23 Uhr
ESTARABIM
DÜNDEN BUGÜNE EN IYI TÜRKCE POP

Gelin Yaza hep birlikte merhaba diyelim ve Yaz tatiline girmeden hep birlikte yine eglenelim, cosalim ve neselenelim.

Samimi ve seviyeli ortamda keyifli eglenceli Parti. Sagdan soldan Estarabim.

Sizleri bu güzel gecede Essen’de kültürel etkinlikllerin ve güzel eglencelerin adresi Katakomben Tiyatrosunda agirlamaktan mutluluk duyuyoruz.

Essen ve cevresinde yeni bir müzik akimi ve tarz ile seviyeli kaliteli bir ortami sizlere sunmayi amacliyoruz.

Türkce Anadolu Rock, Pyschdellic, 45lik, 90lar ve günümüzün en güzel Türkce Pop, Latin, House ve Black müzik tarzlarini sizlere sunmak icin daha öncede sizlere bu tarz müzikleri sevdiren ve kendini ispatlayan DJ Kanun Yildirim’i sectik ve Resident olarak her partide sizleri eglendirmek icin hazir olacak.

Detaylar:

Giris Saati: 23:00

DJ Kanun Yildirim
Giris: 10 Euro

2. SHOE WANNA DANCE? zwei Bands – ein Dj

Shoe001-1

SA 9. August, ab 20 Uhr

2. SHOE WANNA DANCE?
zwei Bands – ein Dj

You wanna dance? Reggae meets Cumbia, Swing and Gipsy. Die Essener Gastgeber “Senderos“ laden zusammen mit den Herzbuben von “Botticelli Baby“ dringend dazu ein, die Hüften kreisen zu lassen. Wenn Swing-Fanatiker zusammen mit tanzsüchtigen Cumbia-Ladies den Laden erobern, werden arbeitssuchende Schuhmacher aufmerksam und auch musikliebhabende Streuner kommen auf ihre Kosten!

DJ-Aftershow im Anschluss an die Veranstaltung!!!

Visuals by Spookymental (Reisebureau/Goethebunker/Beatplantation)

Eintritt: Ak: 8 Euro

Dance!

Sender0s!

Shake ́s beer bros. Seins oder nicht seins?

Shakesbeerbros

FR 5. September 2014, 20 Uhr
Shake ́s beer bros.
Seins oder nicht seins?

„Ist dies das reale Leben oder bloß Phantasie? – gefangen in einem Erdrutsch, ohne ein Entkommen aus der Realität. Öffne deine Augen, schau zum Himmel hinauf und sieh ́!“

Die beiden bros, Sascha von Zambelly (Gesang) und Markus Stollenwerk (Klavier/ und ein paar andere Instrumente und Gesang) präsentieren sich in ihrem neuen Programm einmal von einer ganz anderen Seite. Die Songs, Lieder und Chansons, die sie für diesen Abend ausgewählt haben, wurden von beiden unter die musikalische Lupe genommen und aus ganz neuen Perspektiven beleuchtet.

Von Bert Brecht bis Jaques Brel von Britney Spears bis Rolling Stones. Alles kommt in den musikalischen Mixer der beiden und wird dann mit Orangenscheibe, Schirm und Charme, lecker und leicht serviert. So entfalten die einzelnen Nummern des Abends ganz neue, ganz unerhörte und gänzlich unvorhergesehene Welten. Geschüttelt – nicht gerührt – präsentieren die beiden bros ihre bunte Mischung aus Songs, Liedern und Chansons der letzten beinahe 100 Jahre.

Shake ́s beer bros. das sind:

bro Markus Stollenwerk – Absolvent der Essener Folkwang Hochschule ausgezeichnet mit dem Kompositionspreis der Stadt Stuttgart Als Komponist, Pianist, Dirigent und Projektentwickler im In- und Ausland aktiv

bro Sascha von Zambelly – Schüler von Michael Heltau als Schauspieler u.a. engagiert am Schauspiel Essen, Theater Bielefeld und dem Nationaltheater Mannheim sowie als Synchronsprecher tätig

Seins oder nicht seins? ist ihr 5. gemeinsames Programm und gleichzeitig ihr Debut als: Shake ́s beer bros.

Und am Ende dieses Abends bleibt dann die Frage, die sich nicht alleine die GEMA stellen wird:

Seins oder nicht seins?
Eintritt: VVK 13 / 9 Euro; Abendkasse 15 / 10 Euro
Kartenreservierung

Transaesthetics Trio

kazimjensfethi

MO 8. September 2014, 20 Uhr
Jeden Montag!
Transaesthetics Trio

Die Weltmusik im Katakomben-Theater schafft und setzt neue Maßstäbe: die alten Hasen des Metiers Fethi Ak (Percussion), Kazım Çalışgan (Percussion, Gesang und Kopuz) und Jens Pollheide (Bass, Flöte) veranstalten ab Mai jeden Montag im Foyer des Katakomben-Theaters ab 20.00 Uhr Sessions und Konzerte mal als Transaesthetics-Trio und mal gemeinsam mit weiteren Musikerinnen des Genres und anderer Genres mit Experimentierfreude und der Bereitschaft, breit getretene Pfade zu verlassen und auch mal neben der Spur zu musizieren.
Das Verrückte, Ungewöhnliche und Unvorhergesehene stehen im Vordergrund und werden zum musikalischen Programm.
Grenzen zu transzendieren ist doch mehr als Grenzen zu überschreiten; es geht nicht um das Schrille als Wert an sich, sondern um Entdeckung und Erschaffung neuer musikalischer Landschaften aus der Freude am Spiel, dem Humus der Traditionen und dem Verlangen nach mehr.
Eintritt Frei!
Jeden Montag!

Live am 9. Juni 2014
Kazım Çalışgan (Percussion, Gesang und Kopuz)
Jens Pollheide (Bass, Flöte)
Yavuz Duman (Trompete, Flügelhorn)
Roman Babik (Klavier, Keyb.)
Volker Sipplie (Drums, Percussion)

TRANSAESTHETICS im Katakomben-Theater Essen spielt «Eines Tages» Musik von Kazim Calisgan und Text von Yunus Emre.
Kazim Calisgan, der künstlerische Leiter des Katakomben-Theaters und Gründer des Transaesthetics-Trios setzte Text und Musik zu «Bir gün/Eines Tages» filmisch in zwei Versionen um. Hier die lange Version (18min 40sec).
Und Uri Bülbül schrieb dazu inspiriert von Musik, Film und Text:

Betrifft «eines Tages/ bir gün» nach einem Gedicht von Yunus Emre und der Musik von Transaesthetics

Ein feiner Kurzfilm ist das geworden, sehr schön und filigran; und etwas vibriert in dem Film wie das Unwetter gestern. Unser Leben ist einem kleinen schreckhaften Vögelchen anvertraut. Ich habe heute auf dem kleinen Friedhof hinter «Lorenz» herausgerissene Bäume gesehen, von denen ich gedacht hätte, dass ein Elefant sie nicht aus der Erde ziehen kann. Wie klein bin ich und wie froh, dass ich sein darf – sein, wie ich bin und sein will. Mich mag der Sturm nicht erschüttern. Angesichts des Todes freue ich mich über jeden Lebenshauch. Wer gestern euch live gehört hat, weiß, dass das schöne Filmchen sich zu eurem Konzert verhält wie eine romantische Postkarte von den Bergen zu den Bergen selbst. Es gibt etwas, was sich nicht einfangen lässt; was sich mitteilt und entschwindet wie Wasser in der hohlen Hand. Nur Restfeuchte bleibt und vielleicht ein Geschmack der Erfrischung, wenn wir ein Schlückchen trinken durften.

Live am 19. Mai 2014
Fethi Ak (percussion)
Kazım Çalışgan (Percussion, Gesang und Kopuz)
Jens Pollheide (Bass, Flöte)
Alex Morsey (Kontrabass, Tuba)

Transaesthetics Trio

kazimjensfethi

MO 15. September 2014, 20 Uhr
Jeden Montag!
Transaesthetics Trio

Die Weltmusik im Katakomben-Theater schafft und setzt neue Maßstäbe: die alten Hasen des Metiers Fethi Ak (Percussion), Kazım Çalışgan (Percussion, Gesang und Kopuz) und Jens Pollheide (Bass, Flöte) veranstalten ab Mai jeden Montag im Foyer des Katakomben-Theaters ab 20.00 Uhr Sessions und Konzerte mal als Transaesthetics-Trio und mal gemeinsam mit weiteren Musikerinnen des Genres und anderer Genres mit Experimentierfreude und der Bereitschaft, breit getretene Pfade zu verlassen und auch mal neben der Spur zu musizieren.
Das Verrückte, Ungewöhnliche und Unvorhergesehene stehen im Vordergrund und werden zum musikalischen Programm.
Grenzen zu transzendieren ist doch mehr als Grenzen zu überschreiten; es geht nicht um das Schrille als Wert an sich, sondern um Entdeckung und Erschaffung neuer musikalischer Landschaften aus der Freude am Spiel, dem Humus der Traditionen und dem Verlangen nach mehr.
Eintritt Frei!
Jeden Montag!

Samirah Al-Amrie & Trio De Rosa

Israel-P4051440

DO 18. September 2014, 20 Uhr
Samirah Al-Amrie & Trio De Rosa
Ronnie Waldmann (Israel): Dance, Udu, Vocals
Samirah Al-Amrie (Deutschland): Vocals, Handpan, Dance
Dekel Terry (Israel): Guitar, Vocals, Dance

Flamenco-Tanz, Gesang, Handpan-Klänge, Gitarrenspiel, Perkussion mit Händen und Füßen. Musik und Tanz, Sinnlichkeit und Kraft, Energie und Sanftheit.

Das „Trio De Rosa“ lerne sich im Zuge des Kunst- und Musik - Festivals „Taatooim“ in Arad, Israel kennen. Nach dem ersten Treffen war klar: Dies ist nur der Anfang eines Projektes, welches über die Zeit des Festivals hinaus gehen wird. Was die Drei verbindet ist nicht nur die Liebe zum Flamenco, sondern auch die Herkunft: Alle Drei haben ein Elternteil, welches aus dem Jemen stammt. Und so fliessen vielfältige Einflüsse in die Musik, die das Trio zum größten Teil selbst schreibt. Ihre Musik ist eine Mischung aus Flamenco, Pop, israelischer und jemenitischer Folklore, Jazz; kurzum: Weltmusik.

Eintritt:

OZAN&TUNÇ

ozantunc

SA 20. September 2014, 20 Uhr

OZAN&TUNÇ

DA SIND WIR!…
-HYBRID COMEDY-

Zwei Männer – eine Show. Ozan&Tunç sind Vertreter der “Hybrid Comedy“. Eine Bandbreite von politischer Comedy bis Slapstick. Gesprochen, gesungen, getanzt!

Komisch, ernst und manchmal total bescheuert.

Ozan&Tunç zeigen die Welt aus ihrer Sicht. Momentaufnahmen, verrückte Typen und unglaubliche Geschichten aus dem wahren Leben. Es wird gesprochen, gesungen und getanzt!

Die kaum in Worte zu fassende Comedy ist einzigartig und die grandiose Stimmung im Publikum steigert sich umso mehr, wenn das Duo der Bühne mit Bauchtanz und Broadway-Tanzeinlagen einen internationalen Flair verleiht.

Ozan Akhan von der Kölner „Stunk Sitzung“ und Tunç Denizer vom Bonner „Pink Punk Pantheon“ beweisen weiterhin Mut, wenn sie mit einem verdächtig blinkenden Koffer als Taliban verkleidet auf der Bühne ein vermeintliches Bekennervideo aufnehmen.

Als Bodyguards von Guido Westerwelle und Angela Merkel stehen sie im ständigen Funkkontakt mit ihren Chefs. „Ja, Herr Westerwelle, sie sind immer noch Außenminister. – Warum? Das weiß keiner so genau“, erklärte Akhan dem FDP-Politiker. Anschließend darf der Zuschauer gespannt sein, wenn die Beiden in Zeitlupe demonstrieren, wie sie im Ernstfall reagieren würden, wenn ein „linksextremer, islamistischer Ex-Stasi-Anti-Anti- Umwelt-Aktivist“ die Politiker angreifen würde. Zwei Männer – eine Show. Komisch, ernst und manchmal total bescheuert.
Eintritt: VVK 15 / 12 Euro; Abendkasse: 17 / 14 Euro
Kartenreservierung


Pressestimmen Ozan&Tunç

Ozan Akhan und Tunç Denizer legten mit ihrem ersten gemeinsamen Programm im rappelvollen Bonner Pantheon eine furiose Premiere hin…das sind zwei Stunden bester Stoff, eine wahre Comedy-Droge. Kölner und Bonner Express

Ozan & Tunç” stürmen das Pantheon… im Pantheon präsentierten sich die beiden Deutsch-Türken Ozan Akhan und Tunç Denizer wieder einmal in Hochform… “Ozan & Tunç” schaffen es mit Elan und Leidenschaft eine große Bandbreite von Menschen in ihren Bann zu ziehen…

Generalanzeiger

Eine Wundertüte voller Überraschungen…Das Publikum liegt dem Duo zu Füßen…Bestens unterhalten, dank einer großen Bandbreite an Auftritten, die von Sketchen bis zu Gesang reichen… Bonner Rundschau

Um nach diesen informativen Gesprächen und der Spontan-Comedy die Lachfalten noch ein wenig mehr auszuprägen, gab das Comedy-Duo Ozan & Tunç Premiere im Schwelmer Ibach-Haus. Mit Gesang, Tanz, Slapstick und Kabarett begeisterten die gebürtigen Türken das Publikum. Als Bodyguards von Angela Merkel und Guido Westerwelle lieferten sich Ozan Akhan und Tunç Denizer einen „Bodyguard-Wettstreit“. Ein besonderes Erlebnis lieferte Tunç mit der Vielfalt seiner Stimme sowie seiner Mimik und Gestik. Mit seiner „Geräusch-Lesung“ über den chaotischen Tag eines Mannes bellte, miaute, knarzte und weinte er mehr als das er sprach.

Die kaum in Worte zu fassende Comedy war einzigartig und die grandiose Stimmung im Publikum steigerte sich noch mehr, als das Duo unter anderem mit Bauchtanz und Broadway-Tanzeinlagen das Ibach-Haus zur internationalen Bühne verwandelte. Auch der „Macho-Unterricht“ mit „Lexikon eins, zwei und drei“ tat der guten Laune des Publikums nichts ab. Und getreu dem Motto „Nichts in der Welt ist so ansteckend wie Gelächter und gute Laune“ endete der 7. „Pils & Plausch“-Abend.

Der Westen/Westfälische Rundschau

Für Babygeschrei hätte ich nicht nach Lintorf kommen müssen”, meinte nach dem gestrigen Dönerwetter die Essenerin Nicole Winkler schmunzelnd. “Schreien kann mein Kleiner auch.” Trotzdem hat sie bei Tunc Denizers Sketch herzhaft gelacht. Als Geräuscheimitator schilderte er das morgendliche Erwachen in einer Kleinfamilie mit Katze, Hund und Kind.

Zusammen mit Ozan Akhan stellte er das neue Programm der Beiden bei Volkan Eriks Dönerwetter in der Manege vor. Die beiden Kölner türkischer Abstammung sind tief im alternativen Karneval der Domstadt verwurzelt.

Auch als Prollo- oder Edel-Leibwächter bei Bundeskanzlerin Angela Merkel und Außenminister Guido Westerwelle überzeugten sie das Publikum. Merkels Leibwächter Denizer fragt seinen Kollegen Akhan bei Minister Westerwelle: “Wie ist sie (die Zielperson) denn so?” Der fragt zurück: “Wer? Die Guido?” Für seinen Job bei Westerwelle hat er sogar eine Spezialausbildung in Shiitake, Fengshui und McFit gemacht.

Mut bewiesen beide als sie mit einem verdächtig blinkenden Koffer und als Taliban verkleidet auf der Bühne ein vermeintliches Bekennervideo aufnahmen. Vom Publikum aus dem Konzept gebracht, entwickelten sie sich zu den “Looser-Brothers”. Im Koffer waren tatsächlich nur die Requisiten für eine Las-Vegas-Show.

www.lintorfer.eu

Stunk trifft Punk
Im Alten Casino standen mit Ozan Akhan (Stunksitzung) und Tunc Denizer (Pink Punk Pantheon) zwei „echte Männer“ auf der Bühne, die vor allem mit ausgeprägtem Timing überzeugten. Als Bodyguards von Guido Westerwelle und Angela Merkel standen sie mit ihren Chefs in Funkkontakt. „Ja, Herr Westerwelle, sie sind immer noch Außenminister. – Warum? Das weiß keiner so genau“, erklärte Akhan dem FDP-Politiker. Schließlich demonstrierten beide in Zeitlupe, wie sie reagieren würden, wenn ein „linksextremer, islamistischer Ex-Stasi-Anti-Anti-Umwelt-Aktivist“ die Politiker angreifen würde. Außerdem zeigte der „große Bruder“ Ozan seinem piepsenden, „kleinen Bruder“ Tunc („Bist du schwul?“ – „Nein, ich hab Stimmbruch.“), wie man cool geht und eine Frau anmacht. Kölnische Rundschau, Lokales Euskirchen

Die Zambalas – Eisschmelze2 – Die Kraft der kleinen Dinge

Knuddeln

SO, 21.September 2014 – 17 Uhr

SO 2. November 2014 – 17 Uhr

Die Zambalas – Eisschmelze2 – Die Kraft der kleinen Dinge

Szenenspiele, lebensnah und voller Überraschungen, clowneske bunte Bilder, die der Phantasie viel Raum lassen und gleichzeitig ihren kritischen Hintergrund nicht verbergen – das sind die Zambalas, eine Clowninnen Gruppe, bestehend aus acht Frauen der ClownsZeit Köln.
Unter Regie von Denise May spielen die Charakter-Clowninnen in dieser Saison auch im Katakomben Theater in Essen.

Es menschelt auf der Bühne – Die Zambalas greifen alltägliche Themen auf, setzten sie clownesk um und eröffnen dem Publikum damit neue Sichtweisen auf seine Welt.

Die vielfältigen zwischenmenschlichen Beziehungen wie Liebe, Trauer, selbst der Tod – nichts ist ihnen fremd. Die acht Frauen spielen auf eine herzerfrischende, ehrliche Weise mit den Emotionen der Zuschauer und schaffen es – scheinbar ganz nebenbei – tief zu berühren.

Ihr Augenmerk legt die Gruppe auf Begegnungen und Beziehungen, manchmal auch auf beziehungslose Begegnungen. Dabei entwerfen sie eine Welt in clownesken Bildern, die ganz eigen in ihrer Ausdrucksstärke wirkt.
Übermütig, melancholisch, temperamentvoll oder besinnlich, herzlich und spontan – und mit einer Vielfalt an Improvisationstalent zeigen die Zambalas in Ihrem 90-minütigen Szenenspiel auf, was jedermann unter den Nägeln brennt. In liebenswerter, überzogen-skurriler Art, ohne den Zeigefinger zu erheben.

Die Charakter-Clowninnen überzeugen dadurch, dass sie sich nicht scheuen, ihre eigenen sehr unterschiedlichen Lebensgeschichten und Prägungen mit einzubringen. Zudem kommen sie aus den verschiedensten Berufen und decken eine breite Altersspanne ab. Eines haben sie jedoch gemeinsam: Alle Acht haben die Ausbildung zur Charakter Clownin in der Clownsschule für Frauen „ClownsZeit“ in Köln absolviert. Regelmäßig clownen sie seitdem unter Leitung von Denise May, vertiefen und erweitern ständig ihr Repertoire.

Wer die Zambalas bereits in Aktion erlebt hat, kann eines bestätigen: Die Clowninnen bestechen mit ihrem besonderen Charme, bringen ihre Zuschauer zum Schmunzeln und geben jedem, der sich darauf einlässt, eine Mischung aus Glückseligkeit und Nachdenklichkeit mit auf den Weg.

Eintritt: Abendkasse 12Euro
Kartenvorbestellung unter www.die-Zambalas.de oder im Katakomben-Theater