Partys, Kurse Archiv

Kioomars Musayyebi, Andreas Heuser „vielfältige saiten-dialoge“

19.7.2024

Sommer-Mittarnachtskonzerte im Katakomben Theater: Weltmusik, Jazz, Avangarde…
FR 19. Juli 2024, 22 Uhr
Kioomars Musayyebi, Andreas Heuser
„vielfältige saiten-dialoge“

Kioomars Musayyebi – Santur
Andreas Heuser – Gitarre

Kioomars Musayyebi und Andreas Heuser – beide Mitglieder der Ruhrgebiets-Weltmusik-Bigband Transorient Orchestra – begegnen sich musikalisch auf halber Strecke zwischen Orient und Okzident, wobei ihre Instrumente in vielfältige Dialoge miteinander treten.
Sie spielen Eigenkompositionen, in denen sich musikalische Einflüsse aus Ost und West miteinander verbinden und orientalische Traditionals in neuen Arrangements.
Beide verfügen über eine profunde musikalische Ausbildung und langjährige Erfahrungen in unterschiedlichsten musikalischen Konstellationen, sind virtuose Instrumentalisten und individuelle Komponisten.
Fantasievoll nutzen sie die zahlreichen klanglichen und rhythmischen Möglichkeiten ihres Instrumentariums und lassen die Klänge der 72-saitigen persischen Santur und diverser Gitarren zu vielfältigen Klangbildern verschmelzen: rhythmisch, dynamisch, lyrisch, meditativ.
www.andreasheuser.com
www.kioomars-musayyebi.com
www.youtube.com/andreasheuser
Eintritt: Zahl, so viel du willst!

Jazz in Cool Blue

26.7.2024

Sommer-Mittarnachtskonzerte im Katakomben Theater: Weltmusik, Jazz, Avangarde…
FR 26. Juli 2024, 22 Uhr
Jazz in Cool Blue

Liebe Musikfreunde,
wir laden euch herzlich ein zu einem unvergesslichen Konzertabend am 26. Juli im Katakomben Theater. Ab 22:00 Uhr väwrwartet euch ein außergewöhnliches Trio mit einer coolen Jazz-Note: Vibraphon , Flügelhorn und Kontrabass verschmelzen zu einem neuen, romantischen Jim Galakti’s
Jazz Cool in Blue-Erlebnis, das vom Herzen zum Herzen gehört wird.
Erlebt, wie diese talentierten Musiker den Jazz in den Dienst der Romantik stellen und mit ihren sanften und kraftvollen Klängen die Grenzen zwischen Tradition und Innovation fließend miteinander verbinden. Seid dabei, wenn sie ihre Leidenschaft und ihr Können auf der Bühne entfalten und euch in eine Welt voller Emotionen und musikalischer Magie entführen.
Taucht ein in die romantische Atmosphäre und lasst euch von der mitreißenden Musik verzaubern – ein Erlebnis, das seinesgleichen sucht und unvergesslich bleibt.
Wir freuen uns auf euch!
Eintritt: Zahl, so viel du willst!

Benjamin Stein

27.7.2024

Sommer-Mittarnachtskonzerte im Katakomben Theater: Weltmusik, Jazz, Avangarde…
SA 27. Juli 2024, 22 Uhr
Benjamin Stein

Nachdem Benjamin Stein sich in seiner Kindheit und frühen Jugend zunächst vor allem mit Gitarre, Bass und Schlagzeug beschäftigte und autodidaktisch erlernte, entwickelte er schon bald eine Faszination für diverse Musikkulturen. Sein Fokus lag dabei vor allem auf der Musik des Mittleren Ostens und Osteuropas, so dass er sich verstärkt Instrumenten wie Santur, Tar, Oud, Robab, Dotar, Tambur, Bağlama und Akkordeon zuwendete.
Das Zusammenspiel mit zahlreichen Musikern, u.a. persischen, afghanischen, türkischen, kurdischen, aserbaidschanischen und indischen Ursprungs bereicherte seinen musikalischen Kosmos. Seit 2015 studiert er Oud mit Schwerpunkt auf türkische und arabische Musik in Mannheim und Rotterdam unter den Hauptfachdozenten Yurdal Tokcan, Samir Mansour und Alexandros Papadimitrakis. Unterricht besuchte er u.a. auch bei Hossein Alizadeh, Negar Bouban, Hossein Pishkar, Ross Daly und Yasamin Shahhosseini.
Neben zahlreichen Auftritten in Deutschland – solo sowie mit diversen Projekten – fanden auch Darbietungen in Spanien, den Niederlanden, Dänemark, Frankreich, Luxemburg, der Schweiz, Italien, Iran und Aserbaidschan statt. Kompositorisch und als ausübender Musiker ist Benjamin Stein zudem in Theater- und Filmmusik tätig.

Transaesthetics Trio

7.9.2023

SA 10. August 2024, 22 Uhr
Transaesthetics Trio

Das Trio Fethi Ak, Kazım Çalışgan und Jens Pollheide und ihre Gaste experimentieren und erproben neue musikalische Zustande. «Transaesthetics» ist nicht nur ein Gruppenname, ein Bandtitel, sondern ein musikalisches Programm.

Transaesthetics kombiniert aber Stilrichtungen und Genres mit anderen Musikern und deren musikalischen Interessen, Schwerpunkten und Stilen. So wird es zu einem offenen System, das vom Durchfuss asiatischer, indischer, fernostlicher Musiktraditionen, Stile und Instrumente in Kombination mit westlichen und anatolischen Musiktraditionen und Stilen lebt.

Zugleich wird uber die Techniken und Praktiken des Musizierens nachgedacht und mit Diversitat experimentiert. Dabei betreibt Transaesthetics keine additive Kombinatorik der Stile und Instrumente, sondern sucht nach organischen Synthesen und Veredelungen.

Grenzen zu transzendieren ist mehr als Grenzen zu überschreiten – sie verschwinden in neuen organischen Synthesen.

Jens Pollheide: Bass, Ney, Kaval
Kazım Çalışgan: Kopuz, Vocal, Percussion
Eintritt: Zahl, so viel du willst!

ANDREAS HEUSER SOLO

30.8.2024

FR 30. August 2024, 20 Uhr
ANDREAS HEUSER SOLO
acoustic guitar crossover

6-, 8- und 10-saitige Gitarren

Andreas Heuser ist ein Wanderer zwischen den musikalichen Welten „Gitarrist greift über alle Genres“ (WAZ Dortmund).
In seinem Gitarren-Soloprogramm gehen Klassik, Jazz und Weltmusik eine spannende und abwechslungsreiche Verbindung ein.
Er studierte Klassische Gitarre (bei Prof. Werner Kämmerling), Jazzgitarre (bei Thomas Brill und Frank Gerstmeier) und Violine (Zweitfach bei Prof. Csaba Bokay) an der Staatlichen Hochschule für Musik Detmold, Institut Dortmund.
Andreas Heuser hat sich intensiv mit verschiedenen Stilistiken außereuropäischer Musik (vor allem nahöstlich-orientalischer Musik) beschäftigt. Seit 2003 leitet er die interkulturell besetzte Weltmusik Bigband „Transorient Orchestra“ (WDR Jazzpreis Gewinner 2017).
Diese vielfältigen musikalischen Erfahrungen prägen seine Kompositionen und Spieltechnik und ermöglichen es ihm, mühelos verschiedenste Klangfarben und Ausdrucksmöglichkeiten zu einem stimmigen Gesamtbild zu verbinden.
Ein klarer klassischer Gitarrenton, impressionistisch-romantische Klänge, Imitationen außereuropäischer Saiteninstrumente, Jazzakkorde, Minimal Music, orientalische Rhythmen – all dies und einiges mehr findet Platz in seinem musikalischen Kosmos.
Der erweiterte Tonumfang der 8- und 10-saitigen Gitarren und der silbrige Klang der Requinto (Quartgitarre) eröffnen zusätzliche kompositorische und spieltechnische Möglichkeiten, welche Andreas Heuser geschickt zu nutzen weiß.
andreasheuser.com
youtube.com/@AndreasHeuser
instagram.com/andreasheusermusic/
facebook.com/Andreas.Heuser.Music

Eintritt: Zahl, so viel du willst!

MUD PROJEKT

31.8.2024

Sommer-Mittarnachtskonzerte im Katakomben Theater: Weltmusik, Jazz, Avangarde…
SA 31. August 2024, 19 Uhr

MUD PROJEKT

“Mustafa Boztüy” ist einer der wenigen Percussionisten, die traditionelle orientalische Spielweisen zu einer zeitgenössischen, multikulturellen Ausdrucksform weiterentwickelt haben. Wie kaum ein anderer hat er vor allem auf den Instrumenten Darbouka, Bendir und Udu eine meisterhafte Technik erlangt und seine eigene Sprache gefunden.

Seit 1979 lebt Mustafa Boztüy in Deutschland, wo er seitdem mit bekannten, internationalen Musikern der Cross-Culture-Szene arbeitet.

“Er hat auch eine längere Zeit mit der Fahir Atakoğlu Acoustic Band die bekannte türkische Pop Sängerin Sezen Aksu begleitet.”

Seine sensiblen Klangfarben und sein kraftvolles improvisationsfreudiges Spiel verleihen zahlreichen Musikprojekten unverwechselbaren Charme.

“Umut Piêra” (Yilmaz) ist ein hervorragender Musiker, der schon lange mit seiner Stimme und auf seinem Instrument, der anatolischen Langhalslaute – Baglama – konzertiert. Sein Quartett Kavpersaz(2010) (Kaval – Perkussion – Saz) war 2011 Bundespreisträger beim Global Music Contest Creole und 2019 Preisträger des Jazzpreises des Westdeutschen Rundfunks (WDR) im Bereich Musikkulturen. Zudem ist Umut ein engagierter Lehrer auf seinem Instrument Baglama an der Rheinischen Musikschule in Köln.

Durch einen Zufall begab sich “Deniz Bahadır” mit seinem ersten Instrument, das sein Vater nur zum Zeitvertreib gekauft hatte, auf eine wunderschöne musikalische Reise. Der Wunsch, immer anders zu sein, brachte Ihn dann dazu, mit Musikern zusammenzuarbeiten, die Innovation statt des Üblichen lieben. In diesem nie endenden Abenteuer hat er mit unzähligen wertvollen Solisten zusammengearbeitet und an wichtigen Konzertprojekten teilgenommen. Er priorisierte seine Identität als Musiker statt als Instrumentalist und beteiligt sich als Arrangeur an Studioarbeiten.

Das Trio spielt eigene Kompositionen und türkische Volksweisen mit überraschenden neuen Ideen, die live auf der Bühne entstehen
Eintritt Frei!
Spenden erwünscht!

Jazz for the People

jfp2018

MI 4. September 2024, 20 Uhr
Jazz for the People
Jeden Mittwoch!
Infos folgen…

Die Bigband der Folkwang Universität der Künste

5.9.2024

FMS Jazz Salon – Big Band Special
Big Band Konzert im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums der Folkwang
Musikschule der Stadt Essen

DO 5. September 2024, 20 Uhr
Die Bigband der Folkwang Universität der Künste
Leitung: Andreas Steffens
Die Bigband des FB 2 an der Folkwang Universität der Künste in Essen setzt sich zusammen aus Studierenden der musikpädagogischen und künstlerischen Studiengänge. Die Musikerinnen und Musiker studieren aktuell noch an der Folkwang UdK oder haben ihr Studium dort bereits abgeschlossen.
Somit entwickelt sich die Bigband immer wieder zu einem neuen Klangkörper. Auch das Repertoire der Band wechselt und orientiert sich an den Persönlichkeiten der aktiven Musikerinnen und Musiker.
Stilistisch ist es weit gestreut – von klassischer Bigband-Musik bis hin zu Stücken zeitgenössischer Arrangeurinnen und Arrangeure, immer auch mit einem Fokus auf die europäische Bigband-Tradition.
Big Band der Folkwang Musikschule
Leitung: Roland Kämmerling
Die Big Band der FMS existiert seit den achtziger Jahren. Sie wurde von Uwe Hein gegründet und auch von Norbert Günther einige Jahre lang geleitet und besteht aus Schülern der FMS, Studenten und auch älteren Menschen, denen die Musik viel Freude bereitet.
Das Repertoire zeichnet die Bandbreite dessen ab, was große Jazzbesetzungen gerne spielen: Swing, Balladen, Latin, Soul, Funk, Rock usw.
Auftritte wie in der Essener Philharmonie, bei Essen Original, dem Rathausfest zum 40. Jubiläum oder auf der Seebühne am Baldeneysee waren sicherlich Highlights.
In diesem Jahr nehmen wir die Idee wieder auf, andere Big Bands einzuladen, um gemeinsam Konzerte zu geben. So war im Juni diesen Jahres schon das Jugend Jazz Orchester NRW in der Aula der Folkwang Musikschule zu Gast.
Eintritt Frei !

Transaesthetics Trio

7.9.2023

FR 6. September 2024, 22 Uhr
Transaesthetics Trio

Das Trio Fethi Ak, Kazım Çalışgan und Jens Pollheide und ihre Gaste experimentieren und erproben neue musikalische Zustande. «Transaesthetics» ist nicht nur ein Gruppenname, ein Bandtitel, sondern ein musikalisches Programm.

Transaesthetics kombiniert aber Stilrichtungen und Genres mit anderen Musikern und deren musikalischen Interessen, Schwerpunkten und Stilen. So wird es zu einem offenen System, das vom Durchfuss asiatischer, indischer, fernostlicher Musiktraditionen, Stile und Instrumente in Kombination mit westlichen und anatolischen Musiktraditionen und Stilen lebt.

Zugleich wird uber die Techniken und Praktiken des Musizierens nachgedacht und mit Diversitat experimentiert. Dabei betreibt Transaesthetics keine additive Kombinatorik der Stile und Instrumente, sondern sucht nach organischen Synthesen und Veredelungen.

Grenzen zu transzendieren ist mehr als Grenzen zu uberschreiten – sie verschwinden in neuen organischen Synthesen.

Jens Pollheide: Bass, Ney, Kaval
Kazım Çalışgan: Kopuz, Vocal, Percussion
Eintritt: Zahl, so viel du willst!

Anıl Emre Daldal

8.9.2024

SO 8. September 2024, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr)
Anıl Emre Daldal

Anıl Emre Daldal was born on 23 April 1996 in Amasya. He has been involved in music from a very young age and continues his life in Izmir today. Anıl Emre Daldal released his song titled „M.“ in 2020. In 2016, he made a successful debut with his first song „Ask Bakalım İyi Miyim“. He formed his own band and received offers from various stages, cities and festivals. In 2021, the artist shared his singles „Dertler“, „Grand“, „Dediğim Gibi“, „Bitti“, „Kendimi Unuttum“, „Bitti (Acoustic)“ and „K.“ with his fans. In 2022, he released the album works titled „When Alone [Slowed + Reverb]“ and „Silly Matters [Sped Up Version]“ and the single works titled „M. [Acoustic]“, „S.“, „Between Us“, „Son Dans“. In 2023, Daldal released „Kayboldum“ with Ege Sel, „Kayboldun“ with Rana Türkyılmaz, „Kayboldun“ with Deniz Mert and „AED Unplugged“ EP with his fans.
Eintritt: 30 Euro