Partys, Kurse Archiv

FIESTA DE SALSA – jeden Freitag

tangosalsa

FR 25. August  2017, 23 Uhr
FIESTA DE SALSA – jeden Freitag

SALSA Merengue, Bachata, Cumbia y más sabor… mit Dj. Carlos
Jeden Freitag ab 22.30 Uhr
KARIBIK-FEELING HAUTNAH ERLEBEN!!!
Eintritt: 4,- Euro

FIESTA DE SALSA – jeden Freitag

salsakatkomben

FR 1. September  2017, 23 Uhr
FIESTA DE SALSA – jeden Freitag

SALSA Merengue, Bachata, Cumbia y más sabor… mit Dj. Carlos
Jeden Freitag ab 22.30 Uhr
KARIBIK-FEELING HAUTNAH ERLEBEN!!!
Eintritt: 4,- Euro

JENS POLLHEIDE Trio & Quartet (feat. Utku Yurttas – piano, Erdem Göymen – drums & Fethi Ak – percussion) Global Jazz

3.9.2017

SO 3. September 2017, 20 Uhr
JENS POLLHEIDE Trio & Quartet
(feat. Utku Yurttas – piano, Erdem Göymen – drums & Fethi Ak – percussion)
Global Jazz
Utku Yurttaş piano, Jens Pollheide bass, Erdem Göymen drums
Nach jahrelanger Tätigkeit als Sideman (embryo, Transorient Orchestra, Heuser-Bierther-Quartet etc.) in verschiedenen Bands aus Weltmusik und Jazz nicht nur im Ruhrgebiet veröffentlicht Jens Pollheide im Spätsommer 2017 endlich eine CD unter eigenem Namen: „Daskalé“. Er spielt dort nicht nur fretless bass und (Alt-)Querflöte, sondern auch die Hirtenflöten Ney (Türkei) und Kaval (Bulgarien)
Das Album ist im wesentlichen mit dem türkischen Pianisten Utku Yurttas entstanden; die Zusammenarbeit der beiden Musiker währt nunmehr schon 8 Jahre. Yurttas kommt ursprünglich aus Istanbul und hat Jazz-Klavier am dortigen Konservatorium studiert, seinen Master ander Folkwang-Uni in Essen abgeschlossen und spielt mit verschiedenen Musikern aus der internationalen Jazz und Weltmusikszene.
Erdem Göymen ist ein Schlagzeuger, der in der lebendigen Jazzszene Istanbuls gefragt ist. Seine Offenheit für rhythmische Experimente und seine stilistische Vielseitigkeit machenihn zur optimalen Ergänzung für Pollheide und Yurttas.
Eintritt: VVK 12/10 Euro; AK 14/12 Euro
Kartenreservierung

ŞANOYA BAJÊR YA AMEDÊ / STADTTHEATER AMED (Diyarbakir) 2 STÜCKE AN EINEM ABEND Das Ende vom Ende – QIRIX

7sept2017

DO 7. September 2017, 20 Uhr
ŞANOYA BAJÊR YA AMEDÊ / STADTTHEATER AMED (Diyarbakir)
2 STÜCKE AN EINEM ABEND
Das Ende vom Ende
Der Schauspieler Özcan Ates, gehört zu den Menschen, die vor kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen dem türkischen Militärs und der kurdischen guerilla, ihre Dörfer verlassen und in die Städte flüchten mussten. In seinem Stand-Up Programm erzählt er aus sein Leben in der Stadt, von seinen Begegnungen mit Städtern, mit Menschen aus der Politik und von seinen Schauspielkollegen.
In kurdischer Sprache

QIRIX
Qirix, ist das türkische Wort für “gebrochen” mit starkem kurdischen Akzent. Und es bezeichnet ein bestimmtes Typus von Menschen in Diyarbakir, die in der Regel keine Arbeit haben, im fortgeschrittenem Alter noch im Elternhaus leben, apolitisch sind aber einen starken Ehrencodex besitzen. Ihre Sprache kann man weder dem türkischen noch dem kurdischen zuordnen. Sie ist eher eine mischung der beiden Sprachen und selbst kreierten Wörtern.
Angefangen von 90’ern veröffentlicht der Karikaturist Doğan Güzel in verschiedenen Zeitschrifften eine Comic, deren Hauptfigur ein Qirix ist. Es ist ein sehr gelungener Versuch, die kurdische Geselschaft, die sich im Krieg und Wandlung befindet aus den Augen eines solchen “Nichtsnutz” zu sehen. Nun hat das Theater Amed(Diyarbakir), diese Figur und seine Geschichten auf die Bühne gebracht und von ihrem Publikum große Anerkennung bekommen, seit April dieses Jahres (2017) sind ihre Vorstellungen immer ausverkauft.
In türkischer Sprache

FIESTA DE SALSA – jeden Freitag

tangosalsa

FR 8. September  2017, 23 Uhr
FIESTA DE SALSA – jeden Freitag

SALSA Merengue, Bachata, Cumbia y más sabor… mit Dj. Carlos
Jeden Freitag ab 22.30 Uhr
KARIBIK-FEELING HAUTNAH ERLEBEN!!!
Eintritt: 4,- Euro

ESTARABIM – DÜNDEN BUGÜNE

esterabimjuli2017

SA 9. September 2017, ab 23 Uhr
ESTARABIM
DÜNDEN BUGÜNE EN IYI TÜRKCE POP / ROCK
Samimi ve seviyeli ortamda keyifli eglenceli Parti. Sagdan soldan Estarabim.
Sizleri bu güzel gecede Essen’de kültürel etkinlikllerin ve güzel eglencelerin adresi Katakomben Tiyatrosunda agirlamaktan mutluluk duyuyoruz.
Essen ve cevresinde yeni bir müzik akimi ve tarz ile seviyeli kaliteli bir ortami sizlere sunmayi amacliyoruz.
Türkce Anadolu Rock, Pyschdellic, 45lik, 90lar ve günümüzün en güzel Türkce Pop, Latin, House ve Black müzik tarzlarini sizlerle bulusturuyouz.
Giris Saati: 23:00
Giris ücreti: 10 Euro
Estarabim ekibi olarak sizleri aramizdan görmek mutluluk duyariz.

Jazz for the People

Jazz for the People m Hermann 1

MI 13. September 2017, 20 Uhr
Konzertreihe “Jazz for the People”
Jeden Mittwoch!
Jean-Yves Braun (Gitarre und Bass)
Hermann Heidenreich (Schlagzeug)
Marc Brenken (Klavier)
und Gäste…
Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.
Einlass ab 19:30 Uhr, Konzertdauer ca. 60 Minuten.
Barrierefreier Zugang!!!

Shinkarenko Jazz 4N

Shinkarenko20

FR 22. September 2017, 20 Uhr
Shinkarenko Jazz 4N
Der Bassist Leonid Shinkarenko zählt zu den profiliertesten Jazzmusikern Litauens. Gemeinsam mit dem Saxofonisten und Keyboarder Vytautas Labutis sowie dem Schlagzeuger Arvydas Jofė, zwei weiteren klangvollen Namen des litauischen Jazz, betrieb er bis 2004 das renommierte „Lithuanian Jazz Trio“.
Jetzt sind Teile der Band als „Shinkarenko Jazz 4N“ zurück. Schlagzeuger Linas Buda ersetzt Arvydas Jofė. Buda ist nicht nur Mitglied in der international erfolgreichen Fusion-Jazz-Band von Keyboarder Dainius Pulauskas; er trommelte auch bei der populären litauischen Art-Rock-Band „Antis“, die in den 1980ern nicht nur in der ehemaligen Sowjetunion und in Europa erfolgreich war, sondern sogar in den USA tourte.
Neu dabei ist auch Saxofonist Jan Maksimovich, Fixstern einer jüngeren Generation erstklassiger litauischer Jazzmusiker. Erstmals kommt dieses Quartett mit seinem groovenden, elektroakustischen Jazz nach Deutschland.
Da das letzte gemeinsame Album des „Lithuanian Jazz Trio“ den Titel „To be continued“ trug und sich die Beteiligten somit versprochen hatten, irgendwann weiterzumachen, war es nur eine Frage der Zeit. Mehr als eine Dekade hat es allerdings gedauert, nun ist es soweit. „Und wir haben den Wunsch, ein wenig anders zu spielen. Mit größerer Freiheit für Improvisation und Ausdruck“, erklärt Bandleader Leonid Shinkarenko.
Line-Up:
- Leonid Shikarenko (E-Bass)
- Vytautas Labutis (Saxofon, Keyboards)
- Jan Maksimovich (Saxofon)
- Linas Buda (Schlagzeug)
Eintritt: VVK 12/10 Euro; AK 14/12 Euro
Kartenreservierung

Bedreddin: Sohn des Richters von Simavne nach Nazim Hikmet

bedrettin

FR 29. September 2017, 20 Uhr, Premiere
Bedreddin
Sohn des Richters von Simavne
nach Nazim Hikmet
Regie: Telat Yurtsever
Dramaturgie:​​​ Feramuz Sancar
Darsteller: Peter Speicher, Aydin Isik
“Im Grunde sind alle Wesen gleich: Wenn jeder einzelne von ihnen sagte ‘Ich bin Gott’, entspreche das der Wahrheit, da alle Wesen von Gott kommen”
(Scheich Bedreddin)
Den Traum von Brüderlichkeit und Gleichheit wollte ein osmanischer Gelehrter im 15. Jahrhundert in die Tat umsetzen. Er entfachte ein Feuer im Herzen von Menschen mit unterschiedlichsten Glaubensrichtungen: Sein Name war Scheich Bedreddin, er war der Sohn des Richters aus Simavne und führte den Aufstand gegen den Tyrannen vom osmanischen Reich. Bedreddin löste sich von der Vorstellung eines drohenden und strafenden Gottes und setzte sich von den orthodoxen Muslimen ab. Er setzte den Menschen in den Mittelpunkt seiner Anschauungen, seine Philosophie duldete keine ethnische und religiöse Trennung. Zu seinem Friedensheer gehörten Muslime, Juden, Christen und Nichtgläubige. Er wurde 1420 zum Tode verurteilt und hingerichtet. Der berühmteste türkische Dichter Nazim Hikmet setzte ihm mit seinem Werk “Das Epos von Scheich Bedreddin” ein Denkmal.
Der Regisseur Telat Yurtsever verlegt in seiner Inszenierung diesen Epos in eine Gefängniszelle. Darin begeben sich zwei Häftlinge auf ein großes Abenteuer und proben den Aufstand zu entfachen.
Die bühne der KULTUREN gastiert mit dieser Produktion im Katakomben-Theater, da sie ihre Heimatbühne verloren hat und zurzeit über keine Aufführungsstätte in Köln verfügt.
Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Köln
PREISE:
Im Vorverkauf:
12 Euro ermäßigt und 15 Euro regulär
und an der Abendkasse:
14 Euro ermäßigt und 18 Euror regulär
Kartenreservierung

KARA KEDI – X-tanbul

30,9,17

SA 30. September 2017, Einlass: 22h; Beginn: 23h
KARA KEDI
“GENÇLIK başımda DUMAN” motosu altında tüm gençlere ve kendini genç hissedenlere hitap edecek!
Gençlik adı altında bu güzel gecemiz en güncel ve en sevilen ROCK eserleriyle günümüzün MODERN sound’unu Stuttgarttan gelen türk Rock grubu “X-TANBUL’la” yakalayacaksınız!
Ilaveten, her zamanki olduğu gibi AFTER SHOW partimizde var. Bağırarak hep bi dilden unutulmayan ROCK eserlerini kah deli dolu dans ederek kah zıplayarak “deejay ÇeLik” ile birlikte eğleneceksiniz!
ROCK gecelerimize kaldığımız yerden devam ediyoruz!
X-tanbul:
Die Stuttgarter ROCK Band haben ihren Sound im immer populär werdenden türkischen Rock gefunden und schmeißen noch eine ordentliche Portion türkischen Ska & Pop dazu.
Die Band wurde 2003 gegründet und hat die Klänge des Bosporus mit westlichem Flair nach Deutschland gebracht. Seitdem gehört X-Tanbul in Stuttgart und Süd Deutschland zu den gefragtesten Bands.
Sie sind in der Stuttgarter Umgebung und in vielen anderen Städten,  sowie in Bars und auf  Partys oder Kulturveranstaltungen vertreten und sorgen für einen unvergesslichen Abend.
Aktuelle Bandbesetzung:
Vocal: Zafer
Gitarre: Halit
Bass: Sade
Drums: Mädde
Eintritt: 15 Euro (ohne Vvk/ nur Abendkasse)
Aftershow: ab 2 Uhr
Ende: 3 Uhr