Allgemein Archiv

Jazz for the People

Jazz for the People m Hermann 1

Mi, 1. April 2015, 20 Uhr
Konzertreihe “Jazz for the People”

Seit Februar 2013 gibt es jeden Mittwoch um 20 Uhr Jazz for the People im Katakomben-Theater im Girardethaus.
Das feste Jazz for the People-Trio mit Marc Brenken (Klavier, Orgel), Jean-Yves Braun (Gitarre, Bass) und Hermann Heidenreich (Schlagzeug) lädt jede Woche einen anderen Gastmusiker ein, zu viert wird dann für eine Stunde über Evergreens und Eigenkompositionen improvisiert.
Gerne beantworten die Musiker zwischendurch auch Fragen der Zuhörer. Dieses Konzept hat mittlerweile großen Anklang beim Essener Publikum gefunden.
Eintritt frei!
Spenden erwünscht!

Yüksek Tansiyon – Dünden Bugüne Türkçe Rock/Pop

yüksektansiyon

SA 4. April 2015, 23 Uhr
Yüksek Tansiyon
Dünden Bugüne Türkçe Rock/Pop

Alp Karabacakoğlu // Bas Gitar – Vokal
Volkan Topsakal // Klavye
Burak Baysal // Gitar
Çağrı Kelleci // Davul
Hakan Kandil // Perküsyon
vvk 8€ // ak 10€

Konzertreihe “Jazz for the People” – Special Guest: Simone Helle (Gesang) – “Soul Pieces”

Jazz for the People m Hermann 1

Mi, 8. April 2015, 20 Uhr
Konzertreihe “Jazz for the People”

Seit Februar 2013 gibt es jeden Mittwoch um 20 Uhr Jazz for the People im Katakomben-Theater im Girardethaus.
Das feste Jazz for the People-Trio mit Marc Brenken (Klavier, Orgel), Jean-Yves Braun (Gitarre, Bass) und Hermann Heidenreich (Schlagzeug) lädt jede Woche einen anderen Gastmusiker ein, zu viert wird dann für eine Stunde über Evergreens und Eigenkompositionen improvisiert.
Gerne beantworten die Musiker zwischendurch auch Fragen der Zuhörer. Dieses Konzept hat mittlerweile großen Anklang beim Essener Publikum gefunden.
Eintritt frei!
Spenden erwünscht!
Mi, 8.4. – Special Guest:
Simone Helle (Gesang)   -  “Soul Pieces”

Simone Helle studierte zunächst Sport, mittlerweile widmet sie sich ganz der Musik, sowohl in ihrer Band “The Sixth Sense” als auch in verschiedenen Duos mit Piano oder Percussion.
Allem zugrunde liegt eine „…höchst modulationsfähige Stimme, die „bei aller Kultiviertheit stets rhythmisch geerdet bleibt” (WAZ). Die Stuttgarter Zeitung schreibt: “Spannungsvoll ist der Wechsel zwischen hoher und tiefer Lage, der alle denkbaren Stimmungszustände ausdrückt: vom schmerz-lichen Aufschrei bis zum sehnsüchtigen Seufzen, Nach-denklichkeit, Trauer, Glück und kindliche Verspieltheit“. Die Rheinische Post sieht in der Stimme von Simone Helle gar das “Gemeinschaftstestament von Mahalia Jackson und Ella Fitzgerald.“

FIESTA DE SALSA

tangosalsa

FR  10. April 2015, 23 Uhr
FIESTA DE SALSA – jeden Freitag

SALSA Merengue, Bachata, Cumbia y más sabor… mit Dj. Carlos
Jeden Freitag ab 22.30 Uhr
KARIBIK-FEELING HAUTNAH ERLEBEN!!!
Eintritt: 4,- Euro

ESTARABIM – DÜNDEN BUGÜNE

esterabimmärz15

SA 11. April 2015, ab 23 Uhr
ESTARABIM
DÜNDEN BUGÜNE
Samimi ve seviyeli ortamda keyifli eglenceli Parti. Sagdan soldan Estarabim.
Sizleri bu güzel gecede Essen’de kültürel etkinlikllerin ve güzel eglencelerin adresi Katakomben Tiyatrosunda agirlamaktan mutluluk duyuyoruz.
Essen ve cevresinde yeni bir müzik akimi ve tarz ile seviyeli kaliteli bir ortami sizlere sunmayi amacliyoruz.
Türkce Anadolu Rock, Pyschdellic, 45lik, 90lar ve günümüzün en güzel Türkce Pop, Latin, House ve Black müzik tarzlarini sizlerle bulusturuyouz.
Giris Saati: 23:00
Giris ücreti: 10 Euro
Estarabim ekibi olarak sizleri aramizdan görmek mutluluk duyariz.

Schwarzlichttheater

Die schwarzen Raben1 Kopie

Sonntag, 12.04.2015, 15.30 Uhr
Schwarzlichttheater
Die „Schwarzen Raben“ entführen in die Magie des schwarzen Lichtes und zeigen:
Swimmy
Die Abenteuer eines mutigen kleinen Fisches.
Nach dem Bilderbuch von LEO LIONNI
Helma
Oder warum es Ostern bunte Eier gibt?
Nach dem Bilderbuch „Helma legt los“ von UTE KRAUSE und DOROTHY PALANZA
Alter 3 – 99 Jahre
Die Inszenierungen richten sich in erster Linie an Kinder ab 3 Jahren. Die Faszination des Schwarzlichtes, seine ganz eigene, in den Bann ziehende Atmosphäre begeistert aber auch Eltern und Großeltern immer wieder. Die einzelnen Stücke sind in der Länge an die Konzentrationsfähigkeit von Kindergartenkindern angepasst und dauern jeweils ca. 25 Minuten.
Eintritt: Erw. 7 € / Ki. 4 €

Transaesthetics Trio & Gäste

kazimjensfethi

MO 13. April 2015, 20 Uhr
Jeden Montag!
Transaesthetics Trio & Gäste

Das Trio Fethi Ak, Kazım Çalışgan und Jens Pollheide und ihre Gäste experimentieren und erproben neue musikalische Zustände. «Transaesthetics» ist nicht nur ein Gruppenname, ein Bandtitel, sondern ein musikalisches Programm. Jeden Montag ist im Katakomben-Theater Transaesthetics-Time.
Transaesthetics kombiniert aber Stilrichtungen und Genres mit anderen Musikern und deren musikalischen Interessen, Schwerpunkten und Stilen. So wird es zu einem offenen System, das vom Durchfluss asiatischer, indischer, fernöstlicher Musiktraditionen, Stile und Instrumente in Kombination mit westlichen und anatolischen Musiktraditionen und Stilen lebt.
Zugleich wird über die Techniken und Praktiken des Musizierens nachgedacht und mit Diversität experimentiert. Dabei betreibt Transaesthetics keine additive Kombinatorik der Stile und Instrumente, sondern sucht nach organischen Synthesen und Veredelungen.
Grenzen zu transzendieren ist mehr als Grenzen zu überschreiten – sie verschwinden in neuen organischen Synthesen.
Eintritt Frei!
Jeden Montag!

Live am 9. Juni 2014
Kazım Çalışgan (Percussin, Gesang und Kopuz)
Jens Pollheide (Bass, Flöte)
Yavuz Duman (Trompete, Flügelhorn)
Roman Babik (Klavier, Keyb.)
Volker Sipplie (Drums, Percussion)

TRANSAESTHETICS im Katakomben-Theater Essen spielt «Eines Tages» Musik von Kazim Calisgan und Text von Yunus Emre.
Kazim Calisgan, der künstlerische Leiter des Katakomben-Theaters und Gründer des Transaesthetics-Trios setzte Text und Musik zu «Bir gün/Eines Tages» filmisch in zwei Versionen um. Hier die lange Version (18min 40sec).
Und Uri Bülbül schrieb dazu inspiriert von Musik, Film und Text:

Betrifft «eines Tages/ bir gün» nach einem Gedicht von Yunus Emre und der Musik von Transaesthetics

Ein feiner Kurzfilm ist das geworden, sehr schön und filigran; und etwas vibriert in dem Film wie das Unwetter gestern. Unser Leben ist einem kleinen schreckhaften Vögelchen anvertraut. Ich habe heute auf dem kleinen Friedhof hinter «Lorenz» herausgerissene Bäume gesehen, von denen ich gedacht hätte, dass ein Elefant sie nicht aus der Erde ziehen kann. Wie klein bin ich und wie froh, dass ich sein darf – sein, wie ich bin und sein will. Mich mag der Sturm nicht erschüttern. Angesichts des Todes freue ich mich über jeden Lebenshauch. Wer gestern euch live gehört hat, weiß, dass das schöne Filmchen sich zu eurem Konzert verhält wie eine romantische Postkarte von den Bergen zu den Bergen selbst. Es gibt etwas, was sich nicht einfangen lässt; was sich mitteilt und entschwindet wie Wasser in der hohlen Hand. Nur Restfeuchte bleibt und vielleicht ein Geschmack der Erfrischung, wenn wir ein Schlückchen trinken durften.

Live am 19. Mai 2014
Fethi Ak (percussion)
Kazım Çalışgan (Percussion, Gesang und Kopuz)
Jens Pollheide (Bass, Flöte)
Alex Morsey (Kontrabass, Tuba)

Oud Night (Oriental-Jazz Quartett)

oudnight

FR 17. April 2015, 20 Uhr
Oud Night (Oriental-Jazz Quartett)

Ein musikalisches Projekt, das in seinen Kompositionen die Oud (eines der wichtigsten und bekanntesten Musikinstrumente des Nahen Osten) mit Geige, Bass und Schlagzeug in einer besonderen Weise zusammenbringt.
Das Quartett präsentiert eine Musik die vielschichtig ist. Das kompositorische Material basiert auf der wichtigsten Grundlage der orientalischen Musik, nämlich dem Maqam (arabisch „Standort“), auf welchem traditionell alle Melodien aufgebaut werden.
Es gibt sieben Haupt-Maqamat in der orientalisch-nahöstlichen Musik und viele andere Neben-Maqamat. Jeder Maqam hat einen eigenen Charakter und schafft eine spezifische musikalische Atmosphäre.
Diese Maqamat in freien, modernen Formen einzusetzen und sie mit gängigen orientalischen, westlichen oder auch ethnischen Rhythmen zu kombinieren, führt zu einem aussergewöhnlichen musikalischen Ergebnis. Es begegnen sich orientalische Elemente des Oud mit Entlehnungen des Jazz und anderer improvisierter Musik von Geige, Kontrabass und Perkussion.
Diese Synthese unterschiedlicher musikalischer Traditionen kann weder als orientalische, noch als westliche Musik bezeichnet werden, sondern ermöglicht und gestaltet eine neue musikalische Sprache.
Oud Night (Oriental-Jazz Quartett) wird präsentiert von:
Raed Khoshaba Oud/Komponist
Nina Leonards Geige
Harald Ingenhag Schlagzeug
Sebastian Räther Bass
VVK 15 / 12 Euro, AK 17 / 14 Euro
Kartenreservierung

Haware – Aidara Seck and friends aus dem Senegal

18apr2015

Klangreise Afrika…
präsentiert von: Hampar Sarafian und Katakomben Theater
Griots, auch Guewel, Jali, Gaulo, Marok´í ,… genannt, bilden in Westafrika die einflussreiche Künstlerkaste der Musiker,Sänger, Trommler, Tänzer und Geschichtenerzähler, sie überliefern die Geheimnisse und Bräuche ihres Stammes, um Herkunft, Charakter und Würde des Volkes zu bewahren. Die Griots verkörpern die Lebensfreude und den musikalisch-tänzerischen Reichtum West Afrikas.
Die Programm Reihe ” Klangreise Afrika umfasst:
Rituale, Erzählungen, ruhige Kora -( 21 Saitige Harfenlaute) und Gitarren Klänge, leidenschaftliche Lieder der Griots, feurige Rhythmen und Tänze bis zu Akrobatik aus verschiedenen Regionen West Afrikas. Der Puls der Trommel, die packenden Rhythmen und Klänge, fordern geradezu Bewegung, Energie und Freude heraus, wirken mitreißend auf das Publikum
… da bleibt garantiert keiner ruhig sitzen!
Ein Buffet mit verschiedenen, afrikanischen Gerichten runden das Event ab.
Lassen Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen bei den Klangreisen mit dabei zu sein.

Sa. 18. April 2015, 20 Uhr
Haware – Aidara Seck and friends aus dem Senegal

Tradition trifft Moderne
Aidara Seck – Ausnahmemusiker und  Multiinstrumentalist der Spitzenklasse- ist gesegnet mit einer betörenden Stimme und einnehmender Bühnenausstrahlung.
An diesem Abend verwöhnt er uns mit seiner Band mit Traditionellem aus seiner Heimat und eigenen Kompositionen, ganz im Sinne von Haware….eine schöne Zeit miteinander verbringen!
Lassen Sie sich ver-und entführen in die Geheimnisse des schwarzen Kontinentes…
Eintritt: VVK 15 / 12 ; AK 17 / 14 Euro

Kindertheater: Heute wieder Rotkäppchen?! …wenn Clowns Märchen spielen

SONY DSC

DI 21. April 2015, 10.30 Uhr

“Heute wieder Rotkäppchen?!”
… wenn Clowns Märchen spielen
mit dem Clownduo Dodo und Glucks alias Diana Drechsler und Birgitta Gutsch
Wenn Clowns Märchen spielen…

…, dann kann es schon einmal passieren, dass das Rotkäppchen eine Bademütze trägt und der böse Wolf in Hausschuhen und Sonnenbrille herumläuft…
Dodo und Glucks, die beiden Clownsfreundinnen, treffen sich wieder einmal, um gemeinsam Märchen zu erzählen und natürlich auch zu spielen. Doch schon gibt es ein Problem, denn Dodo möchte gerne Rotkäppchen spielen und Glucks lieber das Märchen vom Froschkönig. Und wer von den beiden darf wohl heute die Prinzessin sein? … kluge und echte Clownsfreundinnen finden für alles eine Lösung.
Und schon begeben sich Dodo und Glucks mit einem Riesenspaß auf eine Reise durch zwei altbekannte Märchen der Brüder Grimm.
Kurzerhand werden Koffer zu Häusern und Betten umfunktioniert. Die Phantasie kennt keine Grenzen, Dodo und Glucks setzen alles was sie finden für ihr Spiel ein. Ganz normale Gebrauchsgegenstände werden einfach und clownesk zu Requsiten und Kostümen umfunktioniert, denn das Spiel der beiden Clowninnen steht immer im Vorgergrund.
Insgesamt eine rührende und humorvolle Geschichte, die Jung und Alt in eine bunte , witzige und spannende Phantasie- und Märchenwelt entführt.
Eintritt: 6 Euro; Gruppen ab 20 Personen: 4,50 Euro