Allgemein Archiv

Konzertreihe Jazz for the People

jfp2018

MI 14. November 2018, 20 Uhr
Konzertreihe Jazz for the People
Jeden Mittwoch!
Jean-Yves Braun (Gitarre und Bass)
Hermann Heidenreich (Schlagzeug)
Marc Brenken (Klavier)
und Gäste…
Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.
Einlass ab 19:30 Uhr, Konzertdauer ca. 60 Minuten.
Barrierefreier Zugang!!!

Mi, 14.11.2018, 20h
Special Guests:  Stephan Struck (Trompete) & Dieter Kuhlmann (Posaune)
„Two’s a Company”

Posaunist Dieter Kuhlmann und Trompeter Stephan Struck gestalten den heutigen Abend mit einer Reminiszenz an legendäre Kooperationen in kleinen Besetzungen wie z. B. von Gerry Mulligan mit Chet Baker oder Bob Brookmeyer mit Clark Terry. Zu hören sein werden sowohl Jazzklassiker als auch eigene Kompositionen.

Die Buschtrommel – DUMPF IST TRUMP(F) – Die Veranstaltung fällt wegen Krankheit leider aus!!!

PR DumpfPlakat_130317.indd

FR 16. November 2018, 20 Uhr - Die Veranstaltung fällt wegen Krankheit leider aus!!!
Die Buschtrommel
DUMPF IST TRUMP(F)
Ob rechts, ob links: Hauptsache geradeaus!
Die Zeiten sind schräg: Donald Trump kaspert sich durchs Amt, Erdogan bekommt den Friedensnobelpreis und Gauland fordert flächendeckend Kondome. Für Flüchtlinge. Und die GroKo. Obwohl, in dem Alter läuft eh nix mehr.
Die Welt hat Probleme und die haben die beiden Buschtrommler auch:
Selbstredend fährt Frau von Anklang als Gutmensch elektrisch, während Protestbürger Breiing seine Biobrötchen mit ‘nem tiefergelegten SUV holt. Sie isst vegetarisch, er täglich Blutwurst. Sie mag Organe spenden, er spendet großzügig seine Hühneraugen. Sie liebt die Nordsee, er Bayern – wegen Berge, Bier und Bock schießen. Und er freut sich über Gerüchte der bayrischen „Katalanisierung“. Dabei gleicht die Mimik von Andreas Breiing einem Mr. Bean, während Tanz und Gesang der Frau von Anklang an Corti und die Callas erinnern. Beiden gemein sind insgesamt 16 Kleinkunstpreise und die bissigen, premium-recherchierten Texte. Mit Scharfsinn und Witz wird solange streitosophiert, bis der Feinstaub von der Decke rieselt.
„Humoristisch, musikalisch und schauspielerisch auf höchstem Niveau verdient dieser Abend das Prädikat: Sehr empfehlenswert!“ Rheinische Post
Eintritt: VVK 15/12 Euro; Abendkasse 17/14 Euro
Kartenreservierung

FIESTA DE SALSA – jeden Freitag

tangosalsa

FR 16. November 2018, 23 Uhr
FIESTA DE SALSA – jeden Freitag

SALSA Merengue, Bachata, Cumbia y más sabor… mit Dj. Carlos
Jeden Freitag ab 22.30 Uhr
KARIBIK-FEELING HAUTNAH ERLEBEN!!!
Eintritt: 4,- Euro

theater glassbooth zeigt DER WEIBSTEUFEL

17.11.2018

SA 17. November 2018, 20 Uhr
theater glassbooth zeigt
DER WEIBSTEUFEL
Gefährliche Liebschaften im Ruhrgebiet: Wir befinden uns in Zeiten des Ruhrkampfes, kurz nach dem ersten Weltkrieg. Ein Schmuggler setzt seine Frau darauf an, dem Leutnant schöne Augen zu machen, der kurz davor ist den Schmuggler zu überführen. Dieser ist verdächtig mit den „Roten” im Bunde zu stehen und sie mit Waren und Waffen zu versorgen – ein gefundenes Fressen für den Leutnant, der in der Verhaftung seine Karrierechance wittert. Doch er hat nicht mit den Verführungskünsten des „Weibsteufels” gerechnet… Eine amour fou im Ruhrgebiet bahnt sich an!
Karl Schönherrs am 6. April 1915 im Johann Strauß-Theater in Wien uraufgeführtes Drama Der Weibsteufel ist ein rabiates Stück Volkstheater und nervenzerfetzender Psycho-Thriller zugleich.
Die Neukonzeption von glassbooth verlegt den „Alpenkrimi“ ins Ruhrgebiet, die mundartliche (bayerische) Textvorlage ist von Regisseur Jens Dornheim in raues Deutsch umgeschrieben worden.
Mit Der Weibsteufel feiert glassbooth das 15jährige Jubiläum in der Off-Szene.
Schauspiel:
Alexandra Lowygina (Das Weib)
Ulrich Penquitt (Der Mann)
Carl Bruchhäuser (Der Soldat)
Regie: Jens Dornheim
Assistenz: Annika Loomann
Bühne: Sabine Bachem
Kostüme: Dorothee Ahrens
Musik: Danny-Tristan Bombosch
www.glassbooth.de
Eintritt: VVK 15/12 Euro; Abendkasse 17/14 Euro
Kartenreservierung

Saz & Söz / Kazım Birlik & Dinçer Güçyeter

dincerkazim

SO 18.November 18 Uhr
Saz & Söz / Kazım Birlik & Dinçer Güçyeter
Kökler vardır, yüzümüzdeki çizgiler gibi… her ne kadar onlara sırtımızı dönersek dönelim, aynalarda görmemezlikten gelelim, onlar orada dururlar. Zamanla derinleşirler. Sen istediğin kadar yeni denizlere açıl, peşinden bir dalga gibi izini sürerler. Kazım Birlik türküleri gibi mesela. İkinci/üçüncü kuşağın arasına sıkışmış bir misafir işçi çocuğu olarak dünyanın ölçüsünü almayı, zamanla birlikte yeni üsluplar edinen sanat türlerini tanımayı kendime vazife edinmiştim. Kendimce çok önemsediğim bu arayışın içinde savrulurken otuzlu yaşların ortasında bir türkü gelip çadırını başucuma kurdu. Kazım abi “Yeşil başlı gövel ördek“ türküsünü söylüyordu. O ılık ılık, çocukluğunuzun başını okşar gibi sahici sesiyle tüm ardımda bıraktıklarımı bana anlatıyordu işte, kaçışı yoktu. Gaz yağı kokan odalarımızın duvarlarındaki halılarda ceylanlar pınarlardan su içiyordu. Annelerimizin bayramda bayrama harçlıklarından biriktirip aldıkları yeni giysiler yatak başlarında asılı duruyordu. Limon kolonyası kokan o sabahlarda büyüklerimizin ellerini öpüyorduk, zafer duygusuyla biriktirdiğimiz bayram harçlıklarını dondurmacıya, büfelere bırakıp geliyorduk. Akşam vakti olduğunda tv`de hep o türküler, büyüklerin gözlerindeki hep o uzakların perdesi…
Kazım abinin türküleriyle o kokular/sesler yeniden burnumuzun direğini titretir. Meğer kaçış yokmuş, kökler umduğumuzdan daha derine dalmışlar ömrümüzde. Söz & Saz akşamında Kazım abi ile sahneye çıkmak, onun yıllardır büyük emek ve özveriyle sürdürdüğü müzik yolculuğuna biraz ilişebilmek büyük şanstır benim için. Bu koskoca armağan için hayata yeniden teşekkür ederim.
Tickets 12/10 €

THE WEDDING/ Die Hochzeit/ düğün

19.11.2018

MO 19. November 2018, 20 Uhr
THE WEDDING/ Die Hochzeit/ düğün
“THE WEDDING/ Die Hochzeit/ düğün” ist eine deutsch-türkische Theaterproduktion, die sich im Rahmen einer fiktiven deutsch-türkischen Hochzeitsfeier mit dem Verhältnis und der
gemeinsamen Geschichte der beiden Staaten auseinandersetzt.
Die Gäste sind da, das Essen vorbereitet, die Musik läuft. Nur eins fehlt: Das Brautpaar.
Unbeirrt von der Tatsache der fehlenden Hauptfiguren, beschließen die Gäste, die
Hochzeitsfeier trotzdem durchzuführen.

Orientierungsfrage für das Theaterstück ist nicht allein die Auseinandersetzung mit den kulturellen sowie gesellschaftlichen Unterschieden der beiden Nationen und den zunehmenden nationalistischen Tendenzen in beiden Ländern, sondern vor allem die Frage, wie eine Begegnung von Menschen aus Deutschland und der Türkei jenseits von Vorurteilen und Rassismus möglich ist.

Das Stück ist eine Koproduktion des Kollektivs MËHRTYRER (Berlin/Essen) und einer freien Gruppe um das Theater Entropi Sahne in Istanbul. In Kooperation mit MAViBLAU. Das Stück wurde im Herbst 2018 in Istanbul entwickelt.

Regie: Irem Aydin und Damian Popp
Spiel: Ayse Ilgit Ucum, Dilşad Budak-Sarioğlu, Jonathan Strotbek, Jonas Schilling, Nazmi Sinan Mihçi, Amelie von Godin
Gefördert durch:
BA Pankow/ FB Kunst & Kultur,
Heinrich Böll Stiftung,
Museum Europäischer Kulturen Berlin,
Mit freundlicher Unterstützung von:
Kulturbüro Essen,
Kulturbüro Bochum,
Individuelle KünstlerInnen Förderung
Weiter Infos unter:
www.mehrtyrer.com
Eintritt: VVK 12/8 Euro; AK 14/10 Euro

Konzertreihe Jazz for the People

jfp2018

MI 21. November 2018, 20 Uhr
Konzertreihe Jazz for the People
Jeden Mittwoch!
Jean-Yves Braun (Gitarre und Bass)
Hermann Heidenreich (Schlagzeug)
Marc Brenken (Klavier)
und Gäste…
Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.
Einlass ab 19:30 Uhr, Konzertdauer ca. 60 Minuten.
Barrierefreier Zugang!!!

Mi, 21.11.2018, 20 Uhr
Special Guest: Matthias Bröde (Mundharmonika)
„If You Could See Me Now”
Jazz-Harmonikaspieler hierzulande sehr selten anzutreffen. Ein großes Glück für die Reihe, dass mit Matthias Bröde heute ein herausragender Vertreter dieser Zunft zu Gast ist. Er studierte klassisches Klavier und Jazz in Karlsruhe und Köln, spielte mit zahlreichen namhaften Musikern wie z. B. Norbert Gottschalk, Paul Heller, Wolfgang Engstfeld oder Michel Herr und wurde 2013 mit dem WDR-Jazzpreis ausgezeichnet.
www.matthiasbroede.com

Das Deutschland-Märchen meiner Mutter

broschuere-annemin-almanya-masali-p24 (verschoben)

FR 23. November 2018 / 20 Uhr
Das Deutschland-Märchen meiner Mutter
Diese Inszenierung widmenwir den Gastarbeitern, die auch nach ihrem “Ankommen“ vergessen haben, ihre Jugend, ihre Sehnsüchte, Träume und Werte aus dem Koffer zu packen.“Besitzen“ hieß ja auch ein wenig verlorengehen. Ihnen und ihren Kindern …
Natürlich wird an dieser Hommage vieles fehlen. Aber trotzdem, wenn sie diese Verbeugung annehmen, würdenwiruns wieKinder freuen, die morgens auf dem einsamen Küchentisch dasNutella-Brot finden.
ANKA-Ensemble
Text/Regie/Produktion:Dinçer Güçyeter
Ensemble:
Birten ÖnerUral, Filiz Karadağ, Fatoş Şahan, Gül Eme- ket Karakoyun, Derya Stullgens, Mustafa Toni Aksu, Bora Aydın, Özay Vural, Ülkü Içten

FIESTA DE SALSA – jeden Freitag

tangosalsa

FR 23. November  2018, 23 Uhr
FIESTA DE SALSA – jeden Freitag

SALSA Merengue, Bachata, Cumbia y más sabor… mit Dj. Carlos
Jeden Freitag ab 22.30 Uhr
KARIBIK-FEELING HAUTNAH ERLEBEN!!!
Eintritt: 4,- Euro

Wir machen jetzt Jazz!

Jazz hoch drei HiRes3 - photo by Dominic Reichmann breit 2 Kopie

SA 24. November 2018, 15 Uhr
JOE für Kinder! Das sind Mitmachkonzerte für Menschen ab 4 rund um das Thema Improvisation und experimentelle Musik.
Wir machen jetzt Jazz!
Wisst ihr, was Jazz ist? Egal, das probieren wir mit euch aus! Das heißt, ihr dürft euch Lieder wünschen, über die wir gemeinsam improvisieren. Natürlich erfahrt ihr auch etwas über die Geschichte des Jazz: von seiner Entstehung vor über 100 Jahren in Amerika, einigen berühmten Jazzmusikern und warum wir alle jeden Tag ein bisschen Jazz machen, selbst wenn wir gar nicht genau wissen, was Jazz ist.
BESETZUNG
Matthias Strucken – Vibraphon, Schlagzeug, Glockenspiel, Gesang
Jochen Schaal – Kontrabass, Mouth Percussion
Marc Brenken – Klavier, Melodica, Pfeifen
Kein VVK | Tageskasse Kind: 2,50 EUR (Erw.: 4,00 EUR) JOE-Mitglieder erhalten „für 1 Kind“ freien Eintritt. Kinder- und Jugendliche, die im Besitz einer KulturCard sind, erhalten freien Eintritt.
Foto: Trio „Jazz hoch drei“