Jazz, Weltmusik Archiv

Jazz for the People

jfp2018

Mi, 21. Dezember 2022, 20 Uhr
Jazz for the People
Mehr Infos folgen…

- Eintritt frei, Spenden erwünscht
- Einlass ab 19:30 Uhr
- Konzertbeginnn 20:00 Uhr, Dauer ca. 60 Minuten
- Getränke vor Ort erhältlich
- barrierefreier Zugang möglich

Thomas Hufschmidt präsentiert CLUBDATES: Fola Dada

22.12.2022

DO 22. Dezember 2022, 20 Uhr
Thomas Hufschmidt präsentiert CLUBDATES
Fola Dada

Mit Fola Dada präsentiert sich eine der gefragtesten und vielseitigsten Deutschen Stimmen.
Schon während ihrer Kindheit liebt Dada den Jazz, ebenso den Afrobeat Nigerias, der Heimat ihres Vaters, sowie die alten Blues- und Soul-Schallplatten ihrer deutschen Mutter und das macht ihre Stärken aus: Ob Soul, House, Pop, Reggae, deutsch oder englisch; sie besitzt die Gabe, in fast jeder Stilistik zu Hause zu sein.

Folas Karriere gewann während des Gesangsstudiums an der Musikhochschule Mannheim, das sie 2004 erfolgreich abschloss, deutlich an Fahrt. Zahlreiche Engagements in Deutschland und dem benachbarten Ausland folgten. Dabei begegneten ihr viele namhafte Künstler unterschiedlicher Stilistik: Joy Denalane, Max Herre, Edo Zanki, Katja Riemann, Söhne Mannheims, Cassandra Steen und viele mehr. Neben der Arbeit an eigenen Projekten ist Fola Dada regelmäßig Solistin bei der SWR- und der NDR-Big Band und seit 2006 festes Mitglied bei Hattler. Des weiteren war sie mehrere Jahre Stimmtrainerin bei den Castingshows Deutschland sucht den Superstar und Supertalent.
Fola Dada: vocals
Thomas Hufschmidt: piano
Walfried Böcker: bass
Thomas Alkier: drums

Eintritt: 15/8 Euro
Karten-Kauf!!!

REMBETIKO in den Katakomben

buzukici

SA 24. Dezember 2022, 22.00 Uhr
REMBETIKO
Griechisch-türkische Live Musik zwischen Orient und Occident
Rembetiko ist die „undergroundmusic“ Griechenlands; entstand in den 1920er Jahren als Musik der Flüchtlinge, der Gescheiterten und Gestrandeten der Gesellschaft vor allem in den Hafenstädten Athen, Piraeus und Thessaloniki – schwungvoll und provokativ wie der Tango, schwermütig und traurig wie der Fado. Außerdem wird Rembetiko oft auch als der „griechische Blues“ bezeichnet, weil die Texte ähnlich wie im Blues von den alltäglichen Sorgen und Erfahrungen der einfachen Leute handeln.
Während der griechischen Diktatur wurden Rembetiko-Musiker inhaftiert und ihre Instrumente zerstört, weshalb die Musiker nur noch heimlich auftraten.
Rembetiko ist, wenn ein alter Mann mit Hut, Zigarette im Mund zur Musik aufsteht, sich unnachahmlich den imaginären Kniff in der Hose leicht hochzieht, und den „kreisenden Adler” tanzt, möglichst von einem vor ihm hockenden, den Rhythmus klatschenden Teil der Parea begleitet.
Er ist die Musik der „Mangas”: Lumpenproleten, Kleinkriminellen, der Entwurzelten, Kiffer, Hoffnungslosen, Kutuki – und Cafehausbesucher, (und vieler Intellektueller und Liebhaber, mittlerweile in allen Schichten).
VVK: 15,-/12,- EUR; Abendkasse: 17,-/14,- EUR
Karten-Kauf!!!

Jazz for the People

jfp2018

Mi, 28. September 2022, 20 Uhr
Jazz for the People
Mehr Infos folgen…

- Eintritt frei, Spenden erwünscht
- Einlass ab 19:30 Uhr
- Konzertbeginnn 20:00 Uhr, Dauer ca. 60 Minuten
- Getränke vor Ort erhältlich
- barrierefreier Zugang möglich

Jazz for the People

jfp2018

Mi, 4. Dezember 2023, 20 Uhr
Jazz for the People
Mehr Infos folgen…

- Eintritt frei, Spenden erwünscht
- Einlass ab 19:30 Uhr
- Konzertbeginnn 20:00 Uhr, Dauer ca. 60 Minuten
- Getränke vor Ort erhältlich
- barrierefreier Zugang möglich