Jazz, Weltmusik Archiv

KARA KEDI Sa. 27.04 live mit MAKAS (ALBUM RELEASE)

aprilkarakedi

SA 27. April 2019, 23 Uhr
KARA KEDI Sa. 27.04 live mit MAKAS (ALBUM RELEASE)

MAKAS, 27 nisan 2019 en yeni albümü ve en sevilen ANADOLU ROCK canlı performansıyla KARA KEDI sahnesinde! Herkesi KATAKOMBEN ESSEN’E bekliyoruz!
27 APRIL MAKAS live at KARA KEDI Stage in KATAKOMBEN ESSEN1
#karkedi #makas #essen #katakomben
Einlass: 21:30 Uhr/Konzert Beginn: 22:30 Uhr
Eintritt: 15 Euro (Abendkasse)
Tischreservierung nicht möglich
www.karakedi-rock.de
Info@karakedi-rock.de

Hayata tanıklık!

7.5.

DI 7. Mai 2019, 18 Uhr
SERGi Açılışı
Hayata tanıklık!
Hayata tanıklık sergisi bir afiş sergisidir. İnsanlık birikiminin afiş olarak kağıt üzerine düşmesi ve tarih birikiminin insanlığın ilerleyişinin görsel bir sunumudur.
Hayata tanıklık, insanlık tarihimizi içinde bizi bugünlere taşıyanların sözlerinin bugün ki algılayışımıza ve kelime dağarcığımıza yaptığı katkıların gökkuşağı renkleri içinde sunulması ve her bir rengin içinde değişik renklerin harmanlaşmış olduğunu gösterir.
Harmanlaşmak bir anlamda değişik olan dünya görüşlerin bir potada erimesi ve bizi bir adım öteye taşırken kafamız içinde soruların oluşmasına neden olmasıdır. Sorular varsa orada ilerleme vardır, soruların yok olduğu yerde artık zaman durmuş sayılır.
Zaman akıştır, harekettir. Hareket olabilmesi içinde onu içinde bir birini etkileyen, itekleyen çatışanların da olması kaçınılmazdır. Çatışma negatif anlam ifade edebilir ama çatışma aynı zamanda ilerlemenin de kaçınılmaz olanıdır. Çatışma yeni düşünce yapılarının, yaşam biçimlerinin de oluşmasıdır.
Hayata tanıklık düşüncelerin bugüne dair bıraktığı izdir.
Hayata tanıklık, tarihtir.
Tarih bir çizginin aslında tek bir boylam üzerinde hareket etmediği, inişler ve çıkışları ile karmaşık bir yol haritası izlediğini kanıtlar. İlerleme olarak kabul edilen bir çok şey aslında daha ağır ve daha büyük sansürleri de oluştururken, yok ettiği baskının ve kaba gücün yerini başka baskı aracının alması anlamına da gelebilmektedir. Bağnazlık, özgürlük ile yok olur ama kısa sürede özgürlük olan düşünce yapısı da kendi bağnazlığını ve tartışılmaz tek düşüncesini de yaratabilir. Her tek düşünce ise diğer düşünceleri yok etmek adına toplumun yeniden biçimlenmesine sebep olur.
Tek bir düşünce dünyayı değiştirmez ama düşüncelerin birliği dünyanı değiştirebilecek kadar güce erişebilir ve ilham kaynağı olabilir. Savaşlar toplumları köle ile özgürlük arasında bir seçime bırakmaz, tersine kurguların kazananları ve kurgulardan beslenenlerin hakimiyeti içinde yeni özgür alanları oluşturur. Özgürlüğü ellerinde tuttuğu sanılanların birden ellerinde ki gücü kaybetmesidir.
Her cümle bir anlamda kurgudur.
Kurgular gerçekler ile örtüşmeyebilir ama her kurgu kendisine ait bir gerçeklik yaratır.
İnsanlığın birikimi hayata tanıklık eden cümlelerde gizlidir.
Gizem…
Sırlar ve gizemler ile donatılır bazı cümleler ve anlamlar yüklenir. Gerçek anlamları tartışılmaz bile…
Tartışmanın ortadan kalktığı yerde azınlığın özgürlüğü çoğunluğu köle yapar…
Azınlıkların hakları özgürlüğün çerçevesini çizer… benim olduğum yerde ayak ayak üstüne atamazsın, çünkü bize saygısızlık diye algılarız anlayışı hala devlet kurgusu içinde kendisini korur. Devlet ile görüşürken her insan ister istemez belirli duruş ve oturuş kurallarına uyar ama bu kuralları kim koydu ya da kurguladığını düşünmez. Kurgular çoğu zaman tartışmadan kabul edilir ve hayatta karşılığı hep standart içinde karşılığını bulur.
Demokrasi, özgürlük… İnsanlığın ürettiği her kavram zamana göre anlamlandırılır ve değişime uğrar. Her dönemin cümlesi ve kelimesi farklılıklar taşır ama sonuçta bizim bugün onlara hangi anlamlar yüklediğimizdir.
Sergimiz işte bu anlamaların en somut hali ile diğer etkiler azaltılarak sunuldu…
Sözü söyleyen, yaşadığı yılları ve bir sergi salonun etkisi içinde seyircinin algısına teslim edilir, her izleyici kendisine göre anlamlar çıkarır ve yüklemeler yapar, bazılarını benimser, bazılarını ise görmezden gelir…
Sergi, karmaşık düşüncelerin bir düzen içinde seyircisine sunumudur…
Sergiye gelenler farklı bir sunum içinde deneyim kazanacak, çünkü değişik yerlerde okudukları cümlelerin toplu sunumundan geçmişte hissettikleri çağrışımları hissedebilecekler mi?
Serginin dili İngilizce olarak kurgulandı, yerel olanın küresel olarak yok sayıldığı ya da potada eritildiği yerde dilin (küresel olanın) birey üzerine etkisi olacak mı, yoksa anlamak için tercüme derken beyinlerinin gri tarafını harekete geçirebilecekler mi?
Bireyi tek başına kendi iç dünyasında yüzleşmesi için bir olanak sunması kurgulanmış bir sergidir, sergi kurgusuna uygun acaba etki yapacak mı?
İsmail Cem Özkan

Exhibition
Witnesses of LIFE!
Witnesses of life is a exhibition poster. Like putting human experience with short word of on paper with graphic design and also summarized view of life and human perspective of history.
Witnesses of life show like showing very important figures in human history peoples perspective of diffrent understanding and view life in colourful way of understanding in the melting pot. Their view of thinking and understanding help us seeing different way of life and build better future.
This is the main purpose of the show.
The harmonizing diffrent thinking and understanding of life make us move one step ahead of the future and meantime we cross new angle  of the life and new obstacles to solve make life better all around us. Constantly questioning and looking for answer makes us move forward otherwise we just stop make no progress in our life.
Time is relative and moves one direction for us that is forward…
While time is moving forward we cross new conflicts in our life. It depends on how we can handle new conflicts in our life…if we take it as a conflicts + debate + progress and we can move forward or chaos go backward or no change in our life.
Witnesses of life is kind a remarks of historical thinking and understanting way of life.
Witnesses of life is a History.

İsmail Cem Özkan
geboren am. 25. 05. 1965 in Ankara /Türkei. Im Januar 1990 in der BRD eingereist. Im Mai 2000 bekommt die deutsche Staatsangehörigkeit.
1982 Erwerb der allg. Hochschulreife in Ankara
1984 – 1989 Ernährungwissenschaften mit späterem Wechsel zur Fachrichtung Sozialarbeit / Sozialpädagogik an der Hacettepe Universität in Ankara (bis zur Einreise)
1992 – 1997 Sozialarbeit an der Fachhochschule in Dortmund
Weiterbildung
02. 1998 – 10. 1999
Medienproducer für Multimedia, Film und TV in Oberhausen
09. 1999 – 10. 1999 Praktikum bei Viko Fernseh Produktion GmbH in Köln
Seit 1984 Karikaturist und Journalist für verschiedene Zeitschriften und Zeitungen mit öffentlichen Ausstellungen und diversen Preisen
1999 – VIKO Media Producer (Köln) während des Studiums absolvierte er ein Praktikum, den Kinofilm „Schulkinder sind fertig „
Von 1999 bis 2005 arbeitete an Dokumentarfilm und Installation.
09. 2000 – 02. 2001 Er war in Köln als Leiter der Grafikabteilung der SeS media & communications GmbH
Im Jahr 2007 war er bei YOL TV (Köln) als Verantwortlicher für alle Aspekte der Fernsehübertragung und der technischen Infrastruktur tätig.
Er arbeitete als Rundfunkberater und bereitete verschiedene Sendungen bei Yaşam Radio vor und gleichseitig eine Humor-Seite für die „ BirGün-„ Zeitung vor.
Er öffentlich in Istanbul die Zeitung „Galata Cadde Kültür“ , die unter dem Namen „Galata Gazete“, mit einem Freund, in der İstiklal Street vertrieben wurde. Im Dezember 2011 veröffentlichte er seine erste Ausgabe und beendete die letzte Ausgabe im April 2014.
Er schreibt Artikel auf vielen Webseiten und schreibt Bewertungen zu täglichen Ereignissen. Für kurze Zeit arbeitete er als Redakteur in den Zeitschriften von „Dünya“ Zeitung
Öffentliche Ausstellungen als Karikaturist
14. 08. – 20. 08. 1986 Antiktheater in Side, Antalya
18. 01. – 01. 02. 1987 Kunst Theater Ankara “Solidarität”;
07. 11. – 11. 11. 1988 Hacettepe Universität “Türkü, Siir, Karikatür”;
04. 06. – 09. 06. 1991 24. Deutscher Ev. Kirchentag, Bochum Die Menschen brauchen Träume”;
30. 09. – 12. 10. 1991 Dortmund RAA (Stadt Dortmund);
20. 10. – 31. 10. 1991 in Dortmund Multi – Kulti Galerie “Fremde im globalen Dorf”;
12. 11. – 14. 11. 1991 Ruhr Universität in Bochum “Über den Frieden”;
01. 12. – 31. 12. 1992 Buchladen Taranta – Babu “Stimme von Zeichnen”; Dortmund
10. 06. – 24. 06. 1994 Internatonales Bildung Zentrum, Bielefeld “Runter mit dem Masken!”;
04. 07. – 15. 07. 1994  Caritasverband “Trotz alledem…”, Dortmund
26. 03. – 03. 07. 1998 Ingenieur Wissenschaftliches Zentrum, Fachhochschule Köln „ Kein Thema”
24. 09. – 30. 09. 2005 Izmir, Dr. Kulturzentrum von Selahattin Akçiçek, “gegen die Dunkelheit”
12. 05. – 31. 05. 2006 Berlin, Familiengarten, “Linien ohne Grenzen”
08.09. – 14. 09. 2006 Istanbul, Bürgermeisteramt von Kadıkoy, “Über Frieden!”
01.09. – 12. 09. 2007 Izmir, Straßenkarikaturausstellung, “Reflexionen vom 12. September bis heute…”
Neben persönlichen Ausstellungen nahm er an vielen gemischten Zeichentrickausstellungen teil.
Erhielt mehrere Auszeichnungen
z.B. 1986 Karikatur – Friedens – Preis in der Schweiz
1987 Internationaler Wettbewerb des Schwarzen Humors in Istanbul
Mit den Plakaten führte er ein Tagebuch außerhalb seiner täglichen Schriften.
Persönliche Poster Ausstellungen;
1. – 14. Juni 2013 Taksim-Platz (während Aufzug Ausgang an der Wand in Gezi Widerstand)
9. – 13. April 2015 İzmir, Türkei Kulturzentrum Selahattin Akçiçek, “Über das Leben”

Sounds for Children – Ladies Night

ladies night Kopie

FR 17. Mai 2019, 19 Uhr (Einlass: 18 Uhr)
Sounds for Children – Ladies Night
Sounds for Children ist eine Veranstaltungsreihe zugunten Kinderhilfswerk Dritte Welt e.V.

Isabelle Amé
Manchmal etwas verträumt, jedoch immer voller Energie, verzaubert die Niederländerin ihr Publikum. Sie ist ein wahrer Wirbelwind auf der Bühne, beruhigt aber auch mit romantischen und nachdenklichen Texten.
Diane Ponzio
Wer in New York aufgewachsen ist, hat viel zu erzählen. Diane Ponzio ist eine ausgezeichnete Entertainerin und fesselt mit ihren Geschichten ihre Fans. Dabei streichelt sie ihre Gitarren, bis sie zu schnurren beginnen.
Eintritt: VVK 16 €, AK 18 € (Kinder bis 14 Jahre in Begleitung frei)
Mehr Infos und Videos
https://rideforchildren.info/konzerte-sounds-for-children/
Kartenreservierung

8. Sounds for Children – Mixed Up Everything (Un)Plugged

mue002 Kopie

Samstag, 18. Mai 2019, Beginn 20 Uhr; Einlass: 19 Uhr
8. Sounds for Children
Sounds for Children ist eine Veranstaltungsreihe zugunten Kinderhilfswerk Dritte Welt e.V.
Mixed Up Everything
In ihrer Heimatstadt Melbourne begeistern die vier Jungs seit einigen Jahren mit ihrer Straßenmusik das Publikum. Mich fesselten sie mit einer grandiosen Coverversion von “Nothing Else Matters” – unplugged!Mittlerweile haben sie ihr Debut-Album “Ex-Nihilo” veröffentlicht. Es bietet alles, von einfühlsamen Balladen, über Grunge, bis hin zu metallisch hartem Rock! Im Sommer 2018 rissen sie mit ihren Songs die Europäer von den Stühlen. In Australien haben sie damit die Spitze der Single-Charts erobert! Im Katakomben-Theater werden sie eine Kostprobe der kompletten Bandbreite ihres Könnens abliefern. Let’s Rock!
Mixed Up Everithing: Koby (14) – Blake (16) – Kevin (17) – Todd (19)

Elvellon
Symphonischer Metal-Sound kennzeichnet diese Band vom Niederrhein. Ich durfte ihn bereits live genießen, unter anderem bei einem gewaltigen Auftritt in Moers. 2018 haben sie ihr Debut-Album “Until Dawn” veröffentlicht. 2019 entfliehen sie ihrer Heimat zu Festivals in Pilsen/Tschechien und Barcelona.
Freut euch auf fetzige Gitarrenriffs und gefühlvolle Balladen.
Süßer die Ohren nie Klingen. Überzeugt euch selbst.
Eintritt: VVK 16 €, AK 18 € (Kinder bis 14 Jahre in Begleitung frei)
Weitere Infos und Videos:

https://rideforchildren.info/konzerte-sounds-for-children/

Kartenreservierung

DIE MAMPEN – Lieder und Geschichten im Transit – Musikrevue

25.5.2019

SA 25. Mai 2019, 20 Uhr
DIE MAMPEN
Lieder und Geschichten im Transit
Musikrevue
Die Mampen? Der legendäre Swing-Gitarrist und KZ-Überlebender Coco Schumann übertrug dieses Berliner Jargon der 30er Jahre in unserer Zeit. Frei nach dem Cocktail-Mix-Getränk „Mampe Halb und Halb“, nannten sich nämlich Kinder aus jüdischen und deutschen Ehen „Mampen“. Sänger und Schauspieler Nedim Hazar(Ruhrfestspiele, Yarinistan, WDR), Schlagzeuger Klaus Mages (Trio Rio, Rainbirds, Gerd Köster) und Klarinettist Alessandro Palmitessa(Menschensinfonieorchester Köln) sind nun die Mampen von Rheinland.
Die Besetzung an sich ist schon schräg: Schlagzeug, Klarinette und Akkordeon. Dazu kommt noch Schrägeres wie ein Basspedal, singende Sägen oder Shouting. Die Musik ist mal schlichtweg Rock’n’Roll, mal Rembetiko. Calypso, Blues, Tarantella und Balladen gibt es auch. In ihrem Debüt „Lieder im Transit“ spielen Die Mampen uns allen bekannte Hits – von „La Paloma“ bis hin zu „Blowin‘ in the Wind“, von „Üsküdara Giderken“ bis „Kaigomai Kaigomai“. Dabei erzählen sie die Entstehungsgeschichte des jeweiligen Songs. Unglaubliche aber wahre Geschichten, teils urkomisch, teils zum Weinen, erzählt auf die Art und Weise, wie Dario Fo es einst mit seiner grandiosen Mistero-Buffo-Monologe machte. Bei den Mampen geht es jedoch nicht um Päpste, sondern um Starlegenden wie Eartha Kitt oder Harry Belafonte.
Das Repertoire sollte dem Geschmack der drei Mampen entsprechen: „Songs, die wir immer spielen wollten, wovor wir uns aber scheuten.“ Erst während der Recherche wurde der gemeinsamer Nenner klarer. Die ausgewählten Stücke sind Lieder, die bei der Flucht, auf Reisen oder in der Ferne geschrieben oder gesungen wurden und werden. Also, „Lieder im Transit“. Theater, Kabarett und Musik von Feinsten auf Deutsch, Englisch, Jiddisch, Türkisch, Griechisch, Kurdisch, Italienisch, Arabisch und Spanisch.
Buch: Nedim Hazar, Robert Griess
Regie: Heinz Kloss, Fatih Çevikkollu
Eintritt: 20 Euro
Kartenreservierung

Video: Die Mampen – Daddy Lolo

Gefördert durch:
2019 04 30 Mampen Logos
In Zusammenarbeit mit dem
2019 04 30 Mampen Logo

Ahmet Aslan & Mehmet Akbas live im Katakomben Theater

31.5.2019

FR 31. Mai 2019, 20 Uhr
Ahmet Aslan & Mehmet Akbas live im Katakomben Theater
AHMET ASLAN
Ahmet Aslan, Musiker, Sänger und Poet, lässt alte Mythen zur Entstehung der Welt und frühe Kindheitserinnerungen als Bilder einer verschwundenen glücklichen Zeit wieder auf leben. Zur Tembur, der lokalen traditionellen Laute, beschäftigt er sich mit der mythischen Tradition seiner Herkunftsgegend. Seine Lieder klingen ruhig und melancholisch und lassen Raum für seine faszinierende, erstaunlich wandelbare Stimme.
MEHMET AKBAS & BAND
Kurdish Worldfusion / Middle Eastern Music – Musik aus Anatolien und Mesopotamien
Avantgarde, Belcanto, Hirtenlied – was der Singer-Songwriter Mehmet Akbaş auf die Bühne bringt, lässt sich nicht auf eine Formel reduzieren.
Der Kölner nimmt seine Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf die Reise in seine individuelle Klangwelt aus kurdischen Traditionen in ihrer zeitgemäßen Interpretation. Er singt in den kurdischen Dialekten Zazaki, Kurmanci, Sorani und Kelhori, genauso wie in Farsi, Türkisch oder Armenisch – und die Sprachen bezeichnen auch die unterschiedlichen Quellen seiner Musik.
Eintritt: VVK 35 Euro; AK 40 Euro
Kartenreservierung

Quadro Nuevo

pressefoto-quadronuevo-volkslied-reloaded-06

SA 1. Juni 2019, 20 Uhr
Quadro Nuevo

Das Volkslied: fast vergessen – als Schatz geborgen.
Quadro Nuevo haucht ihm neues, multikulturelles Leben ein.
Die fünf Virtuosen nehmen die alten Weisen als Startrampe für kreative Höhenflüge und waghalsige Improvisationen. Die Liebe, die Schönheit, die Freiheit, der Rausch … die einst besungenen Themen des Lebens erklingen nun als lässiger Bossa Nova, leidenschaftlicher Tango, vertontes Abenteuer.
Anders gespielt als je zuvor – und doch trägt jeder diese Melodien im Herzen.
Das deutschsprachige Volkslied hat mehrere Brüche in seiner Biografie.
Es wurde vor den Karren nationaler Bewegungen gespannt, wurde als musikalische Zwangslektüre tausendfach von Schülern verhasst, es wurde verkitscht.
Und jetzt wird es vor allem eins: vergessen.
Der globale überhitzte Informations-Strom des 21. Jahrhunderts reißt es hinfort.
Seiner Relevanz und seiner Gemeinschaft spendenden Kraft beraubt, setzt es sich auf dessen kühlem Grunde ab.
Italiener, Skandinavier, Russen, Griechen. Sie sitzen beieinander und stimmen fröhlich in ihre Lieder ein.
Das tut man bei uns nicht. Und selbst wenn man wollte, man kriegt es nicht mehr so ganz hin.
Doch gab es da nicht einmal einen reichen Schatz?
Quadro Nuevo unternimmt eine abenteuerliche Reise in die Jahrhunderte. Wie in ihren erfolgreichen Alben Weihnacht oder Schöne Kinderlieder spüren die Weltmusik-Künstler alten Melodien nach.
Unser kultureller Schatz wird neu gehoben und Lieder wie Kein schöner Land und In einem kühlen Grunde komplett neu interpretiert.
Treffen wir uns am Brunnen vor dem Tore. Stimmen wir unsere Lieder an.
Die Gedanken sind frei. Lassen wir sie fliegen. Völlig un-altdeutsch.
Voller Freude, Energie und rhythmischer Finesse.
Das Musik-Album Volkslied Reloaded wird im Mai 2019 als CD, Vinyl und digital veröffentlicht.
Mulo Francel Saxophone, Klarinette
Andreas Hinterseher Akkordeon, Bandoneon
D.D. Lowka Bass, Drums
Evelyn Huber Harfe, Salterio
Eintritt: 25 Euro
Kartenreservierung

Essener Gitarrenduo und Spanish Colours – Ein Spanischer Abend mit Musik und Flamencotanz

23.3.2018

FR 14. Juni 2019, 20 Uhr
Essener Gitarrenduo und Spanish Colours
Ein Spanischer Abend mit Musik und Flamencotanz

Seit über 25 Jahren stehen Bernd Steinmann und Stefan Loos als Essener Gitarrenduo gemeinsam auf der Bühne. Nun sind sie wieder einmal in größerer Besetzung zu erleben.
Mit den beiden Musikern Martin Breuer am Bass und Peter Eisold am Schlagzeug, und den beiden Tänzerinnen Irina Castillo und Renate Pomp laden Sie zu einem Konzert mit berühmten spanischen Melodien, virtuosem Gitarrenspiel und feurigen, traditionellen Flamencotänzen ein.
Freuen Sie sich auf einen stimmungsvollen Abend, professionell, witzig, temperamentvoll und charmant.
Studien an der Folkwang Universität der Künste Essen und Duisburg
und an den Musikhochschulen Köln und Wuppertal,
langjährige Lehrtätigkeiten an Musik – und Hochschulen,
CD -, Buch – und Notenveröffentlichungen, Mitwirkung an Chor, Opern – und
Orchesterproduktionen und zahlreiche Auftritte im In- und
Ausland prägen das professionelle Bild der Künstler.
Steinmanns Lehrbuch „Die Flamencogitarre„ (AMA-Verlag) wurde mit dem
Deutschen Musik Editions – Preis ausgezeichnet.
Bernd Steinmann und Stefan Loos Gitarre, Martin Breuer Bass, Peter Eisold Percussion,
Irina Castillo und Renate Pomp Flamencotanz.
Eintritt: VVK 20/15 Euro: AK 22/17 Euro
Kartenreservierung

The Sephardics

sephardicskatak

FR 28. Juni 2019, 20 Uhr
The Sephardics

Hervorgegangen aus dem “Ensemble DRAj” setzen auch “The Sephardics” ihren künstlerischen Schwerpunkt in den zeitgenössischen Umgang mit jüdischen Musiktraditionen. Allerdings rückt hier die Musik der jüdischen Bevölkerung in und aus Spanien in den Fokus der Band: die Sephardische Musik. Die Stücke, die ihren Ursprung teilweise im 16. Jh haben, werden von “The Sephardics” mit Jazz- und Rock-Stilistiken, Improvisation und viel Emotion neu interpretiert. 
Als Quintett mit den spanischen Musikern Germán Diaz, Drehleier und Diego Martín, Schlagzeug, tourten “The Sephardics” seit 2006 durch Deutschland und Spanien. Wegen der großen Entfernung und fehlender Finanzierungsmöglichkeiten war die Band aber langfristig nicht zu organisieren.
Nach drei Jahren Pause führen nun Manuela Weichenrieder (Voc, Piano) und Ludger Schmidt (akustisches und elektrisches Cello) die Band mit Musikern aus NRW weiter. Mit Martin Verborg (Geige und Saxophon) und Patrick Hengst (Schlagzeug) wurde “The Sephardics” reorganisiert und stilistisch weiterentwickelt. Der jazzig-rockige Kontext, insbesondere der Einsatz von e-Cello und e-Geige geben der Musik einen besonderen Drive. Erkennbar ist bei The Sephardics auch eine Verbindung zur französischen Zeuhl-Musik, die in den 1970ger Jahren von französchischen Musikern des Progressive Rock(Magma, Werdorje..) unter Verwendung von Elementen der freien Musik und Folk etabliert wurde.

Ständige Gäste von “The Sephardics” sind Germán Diaz und Diego Martín aus Valladolid, Spanien.
Die CD Abre Te Puerta wurde eingespielt und The Sephardics bereiten ihre nächste Tour vor.
The Sephardics sind Sieger beim NRW Creole Wettbewerb 2017 und Gewinner des Folk und Weltmusikpreises RUTH 2019 in Rudolstadt.
Manuela Weichenrieder: Gesang, Keyboards
Martin Verborg: Saxophone, Violine
Ludger Schmidt: elektrisches und akustischesVioloncello, Kompositionen/Arrangements
Patrick Hengst: Schlagzeug
VVK 12/8; AK 14/10 Euro

Mit freundlicher Unterstützung des NRWKULTURsekretariats

Jim Galakti – „Jimmy’s Zucker Jazz“

30.6.2019

SO 30. Juni 2019, 17 Uhr
Jim Galakti – „Jimmy’s Zucker Jazz“

Jim Galakti – Trompete , Gesang, Flugelhorn, Comp.
Caroline Frey – Geige
Marina Opitz- Kontrabass
Ivano Onavi – Gitarre
Jim Galakti ist fester Bestandteil der deutschen und europäischen Musikszene seit dem Jahr 2000.
Ein Musiker par excellence – einer der erfolgreichsten zeitgenössischen Musiker an der Trompete in Europa.
Er war zwei Mal in Folge Stipendiat des Goethe-Instituts. Seit seinem Abschluss an der Folkwang Universität der Künste ist Jim als Trompetenspieler, Komponist und musikalisches Multitalent weltweit auf den größten Bühnen der Welt zu erleben.
Er ist außerdem in Japan, Korea, China, Russland, Europa und Brasilien bekannt durch die deutsche
Elektroswing-Band TAPE FIVE, bei der er seit 2010 als Live-Musiker und Studio-Musiker dabei ist.
Eintritt: 10 Euro
Www.jimgalakti.com
Video: Jimmys Jazz-Run Bernie Run!
https://youtu.be/m_2W5TzFiqk